Überkochen – Das schützt wirklich

Überkochen: Da paßt man nur wenige Sekunden nicht auf, schon ist das Reis- oder  Nudelwasser übergekocht und der Herd verdreckt. Wie ärgerlich! Mit diesen Tricks können Sie das in Zukunft verhindern.

Wasser überkochen verhindern

Einen Kochlöffel auflegen

Haben Sie einen Holzkochlöffel zur Hand, legen Sie ihn quer auf den Topf und den Deckel oben darauf. So bleibt genügend Platz, damit der Wasserdampf entweichen kann. Außerdem sorgt das Holz dafür, dass der aufsteigende Schaum unterbrochen wird in nicht weiter steigt.

Kochblume hilft gegen Überkochen

Auch eine Kochblume, eine Art Silikondeckel mit Öffnungen, verhindert das Überkochen. Das Wasser sammelt sich in der Silikonschale und läuft wieder in den Topf.

Fett ins Wasser geben

Geben Sie etwas Butter oder Öl ind Kochwasser, das verhindert Schaumbildung. Das funktioniert gut bei Kartoffeln oder Reis, bei Nudeln weniger. Diese können so auch die Soße nicht mehr richtig aufnehmen.

Kochtemperatur drosseln

Es klingt fast zu einfach, aber ein sehr wirksamer Tipp ist, das Wasser nur einmal kurz aufkochen zu lassen und die Temperatur dann herunter zu drehen. Denn Nudeln, Kartoffeln oder Reis werden auch gar, wenn das Wasser nicht mehr kocht.


Verraten Sie uns Ihren besten Tipp!

Haben Sie auch schon vor einem Problem gestanden und haben sich Rat gewünscht? Helfen Sie anderen und verraten Sie uns Ihren besten Haushaltstipp!

So leicht geht’s:

1000 Tipps für den Haushalt …
Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

(Visited 52 times, 1 visits today)
Please follow and like us:

Bildquellen

  • Kartoffel: © sonja_paetow / pixabay.com
  • Topf: © Bru-nO / pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.