Fliegen im Haus?

Print Friendly, PDF & Email

Fliegen sind vor allem eins: Außerordentlich lästig. Kaum hat man das Fenster geöffnet, kommt die erste auch schon hereingeflogen. Doch was kann man tun? Mit diesen Tricks wirst du sie wirklich los!

Wie sehen Stubenfliegen aus?

Stubenfliegen sind gewöhnlich anthrazitgrau und etwa 6 mm lang, die Weibchen sind etwas größer als die Männchen. Die Körper aller Stubenfliegen haben Streifen, sie sind mit kurzen Haaren bedeckt und werden von einem Paar papierartiger dünner Flügel flankiert. Ihre Augen sind rot und können aus allen Blickwinkeln gleichzeitig sehen. Die guten Nachrichten? Stubenfliegen haben keine Zähne oder Stacheln, die dem Menschen körperlich schaden können. Verwechseln Sie die Stubenfliege jedoch nicht mit einer Bremse. Eine Bremse ist mit etwa 3 cm größer und beißt (Eine Bremse hat zwar keine Zähne, aber einen Unterkiefer, der wie eine scharfe Schere in die Haut schneidet).

Sind Stubenfliegen schädlich?

Stubenfliegen sind absolut schädlich. Obwohl sie dich nicht beißen oder stechen können, stellen sie dennoch eine Gefahr dar, da sie über 100 Arten von Keimen, Viren und Krankheiten mit sich führen. Sie bringen diese Krankheitserreger mit ihren Füßen und aus ihrem Mund in Ihr Zuhause.

Was lockt Fliegen an?

Es ist wichtig zu wissen, um welche Fliegenart es sich handelt, da jede Art von verschiedenen Dingen angezogen wird:

  • Stubenfliegen ernähren sich von verrottendem organischem Abfall (menschlicher und tierischer Kot und verrottendes Fleisch).
  • Fruchtfliegen ernähren sich von zuckerhaltigen Lebensmitteln (reifes Obst, Alkohol und Limonade).
  • Abflussfliegen (Abortfliegen) sind braun und werden etwa 1,5 bis 2,5 Millimeter lang. Sie sind an ihrer besonderen Flügelform zu erkennen. Durch ihre breiten Flügel ähneln sie im Ruhezustand einem Schmetterling – deshalb auch der umgangssprachliche Name Schmetterlingsmücken oder Schmetterlingsfliegen. Sie nutzen feuchte Bereiche im Haus (z.B. Abflüsse) oder organische Materialien zum Eierlegen.
Stubenfliegen fernhalten
  • Fliegen bleiben fern, wenn Lorbeeröl in flachen Gefäßen aufgestellt wird. Man kann das Lorbeeröl auch bereits beim Streichen unter die Farbe mischen und die Fliegen reißen später aus. Auch das Abwaschen von Spiegeln und Fenstern mit Zwiebelsud (Zwiebeln mit kochendem Wasser überbrühen) hält sie von diesen fern.
  • Sie kommen nicht ins Zimmer, wenn man vor die Fenster Sträuße mit frischen Brennnesseln stellt.
  • Wenn Fenster mit Essig eingerieben werden, setzen sich Fliegen nicht daran. Sie meiden den Essiggeruch.
  • Sie halten sich fern, wenn im Zimmer ein Schälchen mit Essig aufgestellt wird. Essiggeruch mögen Fliegen überhaupt nicht!
Fliegen im Schlafzimmer

Stören Fliegen beim Schlafen, einen mit Lavendelöl getränkten Schwamm am Bett befestigen. Der Geruch hält sie fern.

Fliegen
Fliegengitter oder Insektennetze halten Fliegen draußen

So vertreibt man Stubenfliegen
  • Getrocknete Fliederblüten büschelweise im Zimmer aufhängen. Das hält sie fern.
  • Sie halten sich von allen Sachen fern, die mit Lorbeeröl bestrichen sind. Auch Zwiebelgeruch meiden sie. Man reibt z.B. Glasbilder mit geschnittenen Zwiebeln ein. Basilikumpflanzen auf der Fensterbank mögen Stubenfliegen ebenfalls nicht.

So kommen sie nicht durchs Fenster

Die Plagegeister kommen nicht durchs offene Fenster, wenn Sie Rhizinuspflanzen in Töpfen am Fenster aufstellen.

Vorbeugung ist die beste Lösung

Als am effektivsten haben sich feinmaschige Fliegengitter oder Insektennetze erwiesen, die in Fenstern und Türen montiert werden und von vornherein verhindern, dass die Plagegeister hiereinfliegen können.

Insektennetze halten nicht nur Stubenfliegen, sondern auch Mücken, Spinnen und andere Tierchen ab. Die Netze werden mit Einhängewinkeln einfach am Fenster- oder Türrahmen befestigt, ohne dass der Rahmen Schaden nimmt.

Wie man Stubenfliegenmaden los wird (Larvenstadium)

Wenn Sie Maden innerhalb oder außerhalb (z.B. im Mülleimer) entdecken, handeln Sie schnell, bevor die Fliegen die Chance haben, das Puppenstadium hinter sich zu lassen, in dem ihnen Beine und Flügel wachsen (die Madenphase im Leben einer Stubenfliege dauert 3-5 Tage).

Benötigtes Werkzeug und Zubehör:

  • Kochendes Wasser
  • Essig
  • Salz (optional)
  • Heißes Wasser
  • Desinfektionsreiniger
  • Bürste mit harten Borsten
Kochendes Wasser und Essig

Der schnellste Weg, Maden zu töten, besteht darin, Wasser zu kochen, dem Wasser Essig hinzuzufügen (drei Teile kochendes Wasser zu einem Teil Essig) und die Mischung über die Larven zu gießen. Das Wasser tötet sie und der Essig wird dazu beitragen, alle Gerüche zu beseitigen, die Fliegen anlocken, um dort ihre Eier abzulegen.

Salz einfüllen

Wenn Sie keinen Zugang zu kochendem Wasser haben oder sich die Maden dort befinden, wo Wasser nicht wirksam ist, schütten Sie eine dicke Schicht Salz über die Maden, um sie abzutöten.

Reinigen Sie den Bereich

Der Bereich an dem sich die Maden befanden muss desinfiziert werden. Wenn Sie sie in einem Mülleimer gefunden haben, verwenden Sie eine Bürste mit harten Borsten, um den Innenraum mit Desinfektionsreiniger und heißem Wasser zu reinigen.

Fliegengitter reparieren

Risse können durch Überstrapazierung und Abnutzung entstehen. Wenn Sie Löcher oder Risse im Fliegengitter entdecken, dann können Sie diese ganz leicht reparieren um den Schutz gegen die Insekten wiederzuherstellen.

Entweder stopfen Sie die Löcher einfach mit Nadel und Faden oder Sie besorgen sich spezielle Fliegengitter-Reparatur-Klebebänder. Diese Klebebänder sind auch aus feinmaschigem Netz und verschließen jeden Riss sofort.

Unsere Empfehlung

Das könnte dich auch interessieren:

Spaghetti Napoli

Der Pastaklassiker aus Neapel - Pasta al Pomodoro - Bella Italia! Bereit für den Urlaub? Mit diesen original Spaghetti Napoli ...
Weiterlesen …
Steak grillen

Grillsoßen selbst gemacht

Mit diesen selbstgemachten Grillsoßen wird es das perfekte Grillvergnügen Selbstgemacht und lecker Lecker, wie es duftet, wenn Fleisch und Gemüse ...
Weiterlesen …
Kräutersalz Geschenk aus der Küche

Kräutersalz mit getrockneten Kräutern

Getrocknete Kräuter - Den Sommer im Glas einfangen Kräuterduft liegt in der Luft – Jetzt beginnt die Kräutersaison! Eine einfache ...
Weiterlesen …

10 Tipps wie Sie beim Kochen Energie sparen!

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Omas irgendwie immer wussten was zu tun war und viele kleine praktische Tipps ...
Weiterlesen …
Putzmittel

Küche putzen

Küche putzen: Die Küche sollte der hygienischste Ort im Haus sein. Durch Kochen, Backen, Spülen entstehen hier aber auch die ...
Weiterlesen …

(Visited 536 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Letzte Aktualisierung am 25.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3 Gedanken zu „Fliegen im Haus?

  • 30. April 2020 um 6:27
    Permalink

    Vielen Dank für die Tipps gegen Fliegen. Was ich mich frage – sind Fliegen denn wirklich einfach nur lästig oder haben sie doch einen bestimmten Nutzen im Haus? Mal ein oder zwei sind ja nicht wirklich schlimm, aber zwischendurch nimmt es schon überhand. Fliegengitter sind wunderbar, gerade weil sie auch die Mücken fern halten, die ich noch viel weniger leiden kann.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.