Keimfalle Küchengeräte

Print Friendly, PDF & Email
Das heimliche Innenleben unserer praktischen Küchengeräte

Außen hui und Innen pfui! In Kaffeevollautomaten und Co. können gefährliche Keime lauern und sie können sogar im Kaffee nachweisbar sein. Welche Küchengeräte besonders keimanfällig sind und worauf es bei der Reinigung ankommt, damit die Küche nicht zur Keimfalle wird.

In vielen unserer praktischen Küchenhelfern tummeln sich gefährliche Keime und Bakterien. Lesen Sie hier was man dagegen tun kann:

Kaffeevollautomat

Ein Knopfdruck genügt und schon läuft frisch aufgebrühter Kaffee in die Tasse: So eine vollautomatische Kaffeemaschine ist schon etwas Feines! Das sehen auch Schimmelpilze und Bakterien so. Und die Reinigungs- und Entkalkungsprogramme können ihnen kaum etwas anhaben. Für einen keimfreien Kaffen sollten Sie die Auffangschale, den Wassertank und den Kaffeebehälter täglich mit Wasser und Spülmittel auswaschen.

Entsafter

So köstlich frisch gepresster Obst- und Gemüsesaft auch schmeckt – den Entsafter sollte nach jedem Gebrauch reinigen. Denn die zurückbleibenden Fasern trocknen schnell ein und lassen sich anschließend nur noch schwer entfernen. So haben Schimmelsporen ein leichtes Spiel und werden zur Keimfalle in der Küche.

Tipp: Normalerweise genügt es schon, das Sieb und Co. nach dem Benutzen unter fließendem Wasser abzuspülen oder zumindest in warmem Wasser einzuweichen.

Keimfalle Küche Gemüsesaft
Spülmaschine

Nach jedem Spülgang bleibt in der Spülmaschine ein bisschen Wasser stehen, in dem sich Bakterien und Keime sehr leicht ausbreiten können. Sobald Sie einen muffigen Geruch feststellen, ist es höchste Zeit, die Maschine einmal leer bei höchst möglicher Temperatur laufen zu lassen und das Sieb gründlich zu reinigen.

Stabmixer

Stabmixer können durch ihre Bauweise oft nur oberflächlich gereinigt werden. Über einen längeren Zeitraum lagern sich auf diese Weise Essensreste in den Dichtungen ab. Ein wahres Paradies für Mikroorganismen, die bei der Benutzung des praktischen Küchengerätes auch in unserem Essen landen können. Stabmixer die man nicht auseinander bauen kann, sollte man aus diesem Grund nach jedem Gebrauch unter fließendem heißen Wasser abspülen und mit dem Mixaufsatz nach unten trocknen lassen.

Wassersprudler

Unser Leitungswasser ist von sehr guter Qualität. Das kann sich aber ändern, wenn Sie einen Wassersprudler verwenden. Denn wenn Feuchtigkeit an der Sprudlerdüse zurückbleibt, bietet das Krankheitserregern optimale Voraussetzungen. Wischen Sie aus diesem Grund die Düse nach jedem Gebrauch ab und reinigen Sie die Flaschen mit heißem Wasser und einer geeigneten Bürste*.

Lesen Sie auch unsere Tipps für eine richtig saubere Küche!

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

Das könnte dich auch interessieren:

Spaghetti Napoli

Der Pastaklassiker aus Neapel - Pasta al Pomodoro - Bella Italia! Bereit für den Urlaub? Mit diesen original Spaghetti Napoli ...
Weiterlesen …
Grillsoßen, Dip

Grillsoßen selbst gemacht

Mit diesen selbstgemachten Grillsoßen wird es das perfekte Grillvergnügen Selbstgemacht und lecker Lecker, wie es duftet, wenn Fleisch und Gemüse ...
Weiterlesen …
Kräutersalz Geschenk aus der Küche

Kräutersalz mit getrockneten Kräutern

Getrocknete Kräuter - Den Sommer im Glas einfangen Kräuterduft liegt in der Luft – Jetzt beginnt die Kräutersaison! Eine einfache ...
Weiterlesen …

10 Tipps wie Sie beim Kochen Energie sparen!

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Omas irgendwie immer wussten was zu tun war und viele kleine praktische Tipps ...
Weiterlesen …
Putzmittel

Küche putzen

Die Küche sollte der hygienischste Ort im Haus sein. Durch Kochen, Backen und Spülen entstehen hier aber auch die größten ...
Weiterlesen …
(Visited 25 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Bildquellen

  • Sechs Dips: © anaumenko / stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner