Küche

Raclette Ideen, Geschichte & Reinigung

Print Friendly, PDF & Email

Winterzeit ist Raclette-Zeit

Was gibt es Besseres, als eine gesellige Runde um den Raclette-Grill, bei der jeder sein eigenes Essen zubereitet? Raclette ist nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern auch ein geselliges Erlebnis, das Ihre Gäste begeistern wird. In netter Gesellschaft lässt sich damit stundenlang lecker schlemmen.

Raclette
In netter Gesellschaft lässt sich beim Raclette stundenlang lecker schlemmen.

Rezepte und Ideen

Raclette mit Meeresfrüchten

Wenn Sie Meeresfrüchte lieben, ist das Raclette mit Meeresfrüchten die perfekte Wahl.

  • Schneiden Sie Garnelen, Lachs und Jakobsmuscheln in kleine Stücke und braten Sie sie auf dem Raclette-Grill an.
  • Fügen Sie dann Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Dill hinzu.
  • Bestreuen Sie alles mit Gruyère-Käse und lassen Sie den Käse schmelzen. Ein delikates Raclette, das Ihre Gäste beeindrucken wird!

Steak-Raclette

  • Rindersteak in dünne Streifen schneiden. Birnen in kleine Stücke schneiden. 
  • Die Rindersteak-Streifen ins Pfännchen geben. Ein paar Birnenstücke darüber verteilen. Anschließend Käse nach Wahl darauf legen und überbacken.

Hähnchen-Curry-Raclette

  • Hähnchenfilet in Streifen schneiden. Mandarinen abtropfen lassen. Eine Zwiebel in feine Ringe schneiden.
  • Die Hähnchenstreifen in das Pfännchen legen und mit Curry bestreuen. Dann die Mandarinen und Zwiebelringe darüber geben und grillen.

Vegetarisches Raclette

Auch für Ihre vegetarischen Gäste ist Raclette ein Genuss.

  • Schneiden Sie verschiedene Gemüsesorten wie Paprika, Zucchini, Champignons und Tomaten in Scheiben.
  • Fügen Sie auch Mais, Kidneybohnen und Kichererbsen hinzu.
  • Bestreuen Sie anschließend alles mit würzigem Cheddar-Käse und lassen Sie den Käse schmelzen.
  • Servieren Sie das Ganze mit frischem Salat und Ihre vegetarischen Gäste werden begeistert sein!

Oder wie wäre es mit einem süßen Bananenraclette?

  • Eine Banane schälen und in dicke Scheiben schneiden. Kekse grob zerbröseln. Erdnüsse klein hacken, Schokolade fein raspeln.
  • Anschließend alle Zutaten auf Pfännchen verteilen und für 3-5 Minuten grillen.

Diese Beilagen sollten nicht fehlen

Wie bekommt man die Grillplatte und Pfännchen später wieder sauber?

Das Raclette ist ein beliebter Klassiker, besonders zu Weihnachten oder Silvester. Aber der geschmolzene Käse bedeutet leider auch Verkrustungen und eine große Kleckerei.

Wenn das Raclettegerät* ausgesteckt und vollständig abgekühlt ist, kann man mit Küchenpapier oder dem Holzspatel lockeren Schmutz entfernen und die Grillplatte und die Raclette-Pfännchen mit Spülmittel und Wasser reinigen. Mit einem weichen Schwamm wird die Beschichtung nicht beschädigt. Die Grillplatten niemals mit spitzen Gegenständen reinigen, denn auch dadurch leidet die Beschichtung.

Die Heizstäbe am besten vorsichtig mit einem weichen Lappen, Wasser oder Fettlöser reinigen. Weil sich Essensreste ins Material fressen können ist eine gründliche Reinigung des Gerätes notwendig.

Die Geschichte hinter dem beliebten Käse-Genuss

Wir Ihnen auch die Geschichte dieses köstlichen Gerichts näherbringen und erzählen, wie es zu seiner Beliebtheit gekommen ist. Tauchen Sie ein in die Welt von Raclette und entdecken Sie die Ursprünge dieses kulinarischen Erlebnisses.

Die Herkunft

Die Geschichte von Raclette reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück, als die Hirten in den Schweizer Alpen ihre Mahlzeiten über offenen Feuern zubereiteten. Eines Tages soll ein Hirte seinen Käse in der Nähe des Feuers vergessen haben. Als er den verbrannten Käse entdeckte, kratzte er die geschmolzene Schicht ab und entdeckte den köstlichen Geschmack, den wir heute als Raclette kennen.

Die Namensgebung

Der Name „Raclette“ stammt von dem französischen Wort „racler“, was so viel wie „kratzen“ bedeutet. Dies bezieht sich auf die traditionelle Zubereitungsweise, bei der der geschmolzene Käse von einem großen Laib abgekratzt und auf Teller serviert wird.

Beliebtheit und Verbreitung

In den folgenden Jahrhunderten entwickelte sich Raclette zu einer beliebten Spezialität in den Alpenregionen der Schweiz, Frankreich und Italien. Insbesondere in der Schweiz hat Raclette einen festen Platz in der kulinarischen Tradition. Mittlerweile ist Raclette auch international bekannt und wird weltweit von Käseliebhabern geschätzt.

Zubereitung und Variationsmöglichkeiten

Bei der Zubereitung von Raclette wird der Käse in speziellen Pfännchen geschmolzen und gemeinsam mit verschiedenen Beilagen wie Kartoffeln, eingelegten Gurken, Zwiebeln und Schinken serviert. Die Variationen sind nahezu unbegrenzt – es gibt herzhafte, würzige und sogar süße Variationen, je nach Vorlieben und regionalen Traditionen.

Die Bedeutung von Raclette heute

Raclette hat nicht nur einen großen Stellenwert in der Schweizer Küche, sondern ist auch zu einem gesellschaftlichen Ereignis geworden. Das gemeinsame Zubereiten und Essen schafft eine gemütliche Atmosphäre und bringt Familien und Freunde zusammen.

Also, warum nicht mal eine Raclette-Party veranstalten und die vielfältigen Geschmacksrichtungen dieses köstlichen Käse-Genusses genießen? Sie können damit nicht nur Ihren Gaumen verwöhnen, sondern auch ein Stück Schweizer Kultur erleben.

Wir hoffen, Ihnen hat dieser Einblick in die Geschichte des Raclette gefallen. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie es selbst aus – Sie werden es nicht bereuen!

Auch in unserem Blog: Kennen Sie schon unsere Tipps um Heizkosten zu senken?

1000Haushaltstipps.de
Eine Sammlung von Haushaltstipps und -tricks: 
Hier finden Sie eine laufend erweiterte Sammlung von Tipps und Tricks, die in vielen Bereichen des Haushalts helfen, die anfallenden Arbeiten einfach, schnell und gründlich zu erledigen.

(Visited 304 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert