Wie Sie Ihr Motorrad für den Sommer fit machen

Print Friendly, PDF & Email

Sommerzeit ist Motorradzeit und Biker freuen sich über die wiedergewonnene Freiheit auf den Straßen. Ganz gleich, ob eine kurze Strecke nach Feierabend, die ausgedehnte Wochenendtour oder der Urlaub mit dem Motorrad, das Zweirad muss sommerfit sein.

An Anfang steht eine gründliche Reinigung, denn nach der Standzeit über die Wintermonate setzt jedes Motorrad eine Menge Staub an. Achten Sie dabei auch auf die Reinigung kleiner und weniger zugänglicher Teile wie die Lichtanlage, Schalter und das Nummernschild.

Hinweis: Suchen Sie im Zweifelsfall immer eine Werkstatt auf.

Motorrad
Lichtanlage und Reifenzustand

Überprüfen Sie nach längerer Standzeit im Winter unbedingt die Lichtanlage. Sind Vorder- und Rücklicht noch funktionstüchtig? Kontrollieren Sie auch den Zustand und Luftdruck der Reifen. Achten Sie dabei auf das gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofil von 1,6 mm Tiefe. Manchmal sind die Reifen nur in der Mitte, manchmal auch nur an den Rändern abgefahren.

Beides ist nicht erlaubt, denn die vorgeschriebene Profiltiefe gilt für den ganzen Reifen. Abgefahrene Stellen im Reifen können zudem porös sein und die Verkehrstüchtigkeit verringern. In diesem Fall sind schadhafte Reifen auszuwechseln. Nicht nur die Lichtanlage muss funktionieren, sondern auch alle weiteren elektrischen Bauteile wie der am Lenker befindliche Notausschalter und der Seitenständerhalter. Stecker und Zündkerzen müssen festsitzen und gegebenenfalls nachgezogen werden.

Überprüfen Sie neben dem Zustand Ihres Motorrads auch Ihre Kleidung, Ihren Helm und anderes Zubehör. Auf dieser Website finden Sie die neuesten Integralhelme.

Flüssigkeitsstand, Bremsen und Antriebskette

Die Bremsen müssen bei Betätigung umgehend funktionieren, sie dürfen nicht zu locker, aber auch nicht zu fest sitzen. Lenkbrems- und Fußhebel müssen sich leicht bedienen lassen. Die Bremsen dürfen auch in entspanntem Zustand nicht schleifen.

Bei manchen Motorrädern ist der Ölstand des Kardanantriebes zu kontrollieren. Der Öl- und Filterwechsel sollte ein Mal jährlich zu Saisonbeginn durchgeführt werden. Die Antriebskette muss gleichfalls einer Überprüfung unterzogen werden und ausreichend gefettet sein, am besten mit einem Kettenspray aus dem Fachhandel.

Batterie und Anschlussteile

Damit Ihr Motorrad auf großer und kleiner Fahrt jedoch überhaupt läuft, ist ein Batteriecheck unumgänglich. Nach langer Standzeit können sich Batterien entladen oder aus sonst einem Grund nicht mehr funktionsfähig sein. Mit einem Batterietester lässt sich die Funktionsfähigkeit schnell überprüfen. Eine Werkstatt kann jederzeit nachschauen, ob Ihr Motorrad fit für den Sommer ist.       

Hier finden Sie weitere interessante Tipps zur Motorwartung.

Lesen Sie auch unsere Tipps zur Sicherheit beim Radfahren.

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

Auch interessant:

Alte Fliesen streichen

Fliesen streichen in 7 Schritten

Oft finden sich in älteren Bädern hässliche, bestenfalls langweilige Fliesen. Sie sind fleckig, porös, fast unmöglich zu reinigen und Sie ...
Weiterlesen …
Arbeitschuh

Arbeitsschuhe für jede Herausforderung

Arbeitsschuhe für jede Herausforderung – Auswahltipps für Sicherheit und Komfort Das Schuhwerk spielt eine zentrale Rolle für sicheres und bequemes ...
Weiterlesen …
Vinylboden verlegen

Vinylboden auf Fliesen verlegen

Modern: Vinylboden auf Fliesen verlegen Für alte oder farblich unpassende Fliesen beginnt oft die Suche nach einer Alternative. Statt die ...
Weiterlesen …

Abfluss verstopft?

Wenn der Abfluss mal verstopft ist…Was tun, wenn das Wasser nicht abläuft? Wenn der Abfluss im Bad oder in der ...
Weiterlesen …
(Visited 28 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.