Fliesen streichen in 7 Schritten

Print Friendly, PDF & Email

Oft finden sich in älteren Bädern hässliche, bestenfalls langweilige Fliesen. Sie sind fleckig, porös, fast unmöglich zu reinigen und Sie können oder wollen die Fliesen nicht wechseln? Greifen Sie doch einfach zu Farbe und Pinsel bzw. Rolle! Denn die einfachste Lösung ist, Ihre Fliesen zu einfach zu streichen. Dabei sollte man etwa eine Woche Zeit einkalkulieren, damit der Anstrich der Fliesen ausreichend trocknen kann. Aber Achtung: Sind Sie Mieter der Wohnung oder des Hauses, müssen Sie dafür das Einverständnis des Vermieters einholen.

Wir erklären die Schritte, die ausgeführt werden müssen, um das beste Ergebnis zu erzielen!

Neuer Glanz für alte Fliesen
1. Wählen Sie die richtige Farbe, um Ihre Fliese zu streichen

Wählen Sie eine spezielle Fliesenfarbe. Es gibt diverse Fliesenfarben mit unterschiedlichen Eigenschaften. Einige sind beständig gegen Feuchtigkeit, Flecken oder Temperaturschwankungen. Es gibt auch abwaschbare Farben, die für Räume wie die Küche oder das Bad entwickelt wurden.

Wählen Sie eine Farbe, die Ihnen gefällt und an der Sie sich nicht irgendwann satt gesehen haben. Lesen Sie die Anweisungen auf dem Gebinde, das Sie kaufen möchten, da jedes Produkt anders ist: Trocknungszeit, Dosierung für die Farbverdünnung, Oberflächenvorbereitung usw.

2. Reinigen und entfetten Sie Ihre Fliesen

Bevor Sie Ihre Fliese neu streichen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass sie perfekt sauber und lackierbereit ist.

Ziehen Sie Handschuhe an und reinigen Sie die Fliesen zunächst mit einem feuchten Mopp und einem Haushaltsreiniger. Verwenden Sie Essig, um Kalkspuren zu entfernen. Mit klarem Wasser abspülen und anschließend mit einem in Aceton getränkten Tuch entfetten. Dabei muss der Raum gut gelüftet werden.

Die zu lackierende Oberfläche muss für eine optimale Haftung der Farbe sehr sauber und glatt sein. Wenn Ihre Fliese zu rau ist, sollten Sie sie mit Schleifpapier abschleifen, denn das ermöglicht ein gutes Eindringen von Farbe.

3. Schützen Sie Möbel und kleben Sie den zu lackierenden Bereich ab

Entfernen Sie große Möbel und andere bewegliche Gegenstände aus dem Raum. Anschließend kleben Sie den zu lackierenden Bereich mit Klebeband entlang der Fußleisten ab. Denken Sie unbedingt daran, dass das Klebeband vor dem Trocknen der Farbe entfernt werden muss, damit die Farbe beim Entfernen nicht abblättert.

4. Fugen und Risse ausbessern

Schadhafte Fugen sollten mit Fugenweiß oder Fugenmasse* verfüllt werden. Mit einem Schwamm kann man überschüssiges Material abnehmen.

Defekte Anschlussfugen aus Silikon zur Dusche oder zur Badewanne hin entfernt man mit einer Spachtel oder einem Cuttermesser. Nachdem die alten Fliesen übergestrichen wurden, kann man diese dann wieder ziehen.

Oft haben sich in alten Bodenfliesen Risse gebildet. Wenn diese klein sind, füllt man sie mit Flüssigkunststoff* auf. Bei größeren Rissen kann man das mit Fließspachtel ausgleichen. Nach den Ausbesserungsarbeiten muss der Reparaturbereich dann wieder gründlich gereinigt werden.

5. Grundierung auftragen

Tragen Sie mit einer Walze eine Grundierung auf, die speziell für die Haftung auf glatten Oberflächen entwickelt wurde. Entfernen Sie das Klebeband und lassen Sie das Ganze 24 Stunden trocknen, dabei nicht die Fliese begehen. Bei manche Fliesenfarben ist das Auftragen einer Grundierung nicht erforderlich (Hinweise des Herstellers beachten!). Das war’s, die Oberfläche ist fertig vorbereitet. Nun können die Fliesen gestrichen werden! Wir erklären, wie es geht.

Fliesen streichen
Bevor die Fliesen gestrichen werden können, muss ein Haftgrund aufgetragen werden.
6. Fliesenfarbe auftragen

Kleben Sie die Fußleisten und Schwellen erneut ab. Mischen Sie die Farbe nach Anweisung und gießen Sie sie dann in eine Farbwanne. Beginnen Sie in den Ecken mit einem Pinsel.

Streichen Sie in kleinen Bereichen mit einem Farbroller. Tragen Sie die Farbe auf, indem Sie den vertikalen Streifen folgen, und kreuzen Sie sie dann, indem Sie horizontale Streifen machen. Streichen Sie, bis die gesamte Oberfläche mit Farbe bedeckt ist, und entfernen Sie dann das Klebeband.

Anschließend mindestens 24 Stunden trocknen lassen (oder länger gemäß den Empfehlungen des Herstellers der von Ihnen gekauften Farbe).

Gegebenenfalls ist es notwendig, eine zweite Schicht aufzutragen.

7. Fliesen versiegeln

Vor der Versiegelung muss der Lack komplett durchtrocknen. Das dauert in etwa zwei Tage. Auch das Trocknen des Klarlacks kann bis zu drei Tage in Anspruch nehmen, währenddessen darf man die Fliesen nicht betreten.

Unser Rat für ein besseres Ergebnis

Hier sind einige Tipps, mit denen Sie häufige Fehler vermeiden und somit ein besseres Resultat erzielen können:

  • Die Oberfläche sollte glatt, trocken und unbeschädigt ist.
  • Streichen Sie den Raum immer von hinten nach vorne und arbeiten Sie sich zurück zum Eingang. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Sie unter Umständen in der frischen Farbe laufen müssen…
  • Verwenden Sie für alle kleinen Ecken und Winkel einen Pinsel. Bei großen Flächen ist eine Walze die beste Lösung.

Kennen Sie schon unsere Tipps zum Küchenumbau?

Noch mehr interessante Tipps & Tricks:

Ideen mit Spültabs

Alleskönner Spülmaschinentab

Spülmaschinentabs - ein Sauber-Wunder! Klein und günstig, außerdem kraftvoll gegen Schmutz – und das nicht nur bei Geschirrbergen. Unsere Tipps, ...
Weiterlesen …
Putztipps

Viren im Haushalt

Viren, die in jedem Haushalt lauern Vom Bad bis zum Schlafzimmer: Wer weiß, wo Bakterien, Keime und Viren lauern, kann ...
Weiterlesen …
Pflege der Sportkleidung und Sportschuhe

Sportkleidung pflegen

Ein langes Leben für Ihre Sportkleidung Egal ob beim Joggen, Radfahren oder der Fitness-Stunde – eine gut sitzende und frische ...
Weiterlesen …

Spartipps beim Putzen

Beim Putzen spart, wer sich das Putzen spart Das Wesen des Sparens liegt im Verzicht - auch beim Putzen ist ...
Weiterlesen …
(Visited 181 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Bildquellen

  • Haftbrücke auf alte Fliesen auftragen: © maho / stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.