Vorhänge und Gardinen reinigen

Print Friendly, PDF & Email

Vorhänge und Gardinen setzen schöne Akzente – mal transparent und licht, mal schwer und samten – sie sind in der Lage, Räume zu verwandeln. Aus diesem Grund ist es wichtig, sie regelmäßig zu reinigen.

Die wöchentliche Reinigung

Ganz lässt es sich zwar nicht vermeiden – aber wer seine Vorhänge und Gardinen öfter mal an Ort und Stelle säubert, erspart sich das häufige Abhängen und Waschen. Dazu werden einmal in der Woche Staub und Flusen mit dem Staubsauger entfernt. Um auch oben an der Gardinenstange absolut alle Ecken zu erreichen, die Düse ohne Aufsatz benutzen. Hierbei immer von oben nach unten arbeiten. Dabei auch an die Nähte denken, denn auch hier verfangen sich oft feine Schmutzpartikel.

Vorbereiten zum Waschen

Vor dem Waschen sollten Vorhänge erst einmal gründlich ausgeschüttelt werden. Anschließend entfernt man alle Metallteile, damit keine Rostflecken beim Waschen auf dem Stoff entstehen. Ösen aus Plastik dagegen können mitgewaschen werden. Damit diese sich aber nicht in der Wäschetrommel verfangen, kann man die Gardine in ein Wäschenetz oder ein Kopfkissen stecken.

Strahlend weiß mit Backpulver

Auch wenn sie gründlich gewaschen wurden, behalten weiße Gardinen hin und wieder einen Grauschleier. Hier hilft als Haumittel Backpulver: Das darin enthaltene Natron entfernt feinste Schmutzpartikel aus dem empfindlichen Gewebe.  Einfach zwei  oder drei Päckchen Backpulver oder pures Natron in die Trommel der Waschmaschine geben und mitwaschen.

Im Sonnenlicht bleichen

Früher wurde die Weißwäsche auf der Wiese gebleicht. Dazu wurde sie ausgebreitet und mehrmals mit Wasser besprengt. Bei stark vergilbten oder angegrauten Gardinen, bei denen auch Natron oder Backpulver keinen Erfolg bringen, ist manchmal die Sonne ein hervorragendes Hilfsmittel. Dazu die Wäsche tropfnass aufhängen und mit dem Gartenschlauch noch einmal abspritzen, sobald sie trocken ist. Das Ganze bei Bedarf mehrmals wiederholen.

Nass aufhängen

Am schönsten werden Vorhänge und Gardinen, wenn man sie behutsam von Hand in einer Seifenlauge, vermischt mit Backpulver, wäscht. Anschließend die Vorhänge vorsichtig ausdrücken – niemals auswringen! Danach noch nass am Fenster aufhängen. So erspart man sich das Bügeln. Wer doch lieber in der Waschmaschine wäscht: Die Gardinen nicht schleudern.

Vorhänge
Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

1000Haushaltstipps.de
Eine Sammlung von Haushaltstipps und -tricks: 
Hier finden Sie eine laufend erweiterte Sammlung von Tipps und Tricks, die in vielen Bereichen des Haushalts helfen, die anfallenden Arbeiten einfach, schnell und gründlich zu erledigen.

Das könnte dich auch interessieren:

Küchenkräuter

Kresse frisch von der Fensterbank…

Kresse immer frisch... ... ob auf Butterbrot oder pur - Kresse schmeckt und ist gesund. Das beliebte Küchenkraut ist ein ...
Weiterlesen …

Freebies

Als kleinen Service haben wir hier einige Freebies, die die Organisation deines Alltags erleichtern können für dich zusammengestellt. Kostenlos & ...
Weiterlesen …

10 Tipps wie Sie beim Kochen Energie sparen!

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Omas irgendwie immer wussten was zu tun war und viele kleine praktische Tipps ...
Weiterlesen …

Tipps für eine gute Figur

Das Geheimnis einer guten Figur - Ein Blick in den Spiegel sagt: „Oh je. Da muss aber schnell etwas passieren.“ ...
Weiterlesen …
(Visited 116 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Bildquellen

  • Rattansessel & Vorhänge: © Africa Studio / stock.adobe.com
  • Fitness: © Sebastian Duda / 123rf.com
  • Schlafzimmer: © skdesign / 123rf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.