Pflege-ABC für schöne Gardinen

Print Friendly, PDF & Email

Damit Ihre Gardinen nach vielen Wäschen immer noch gut aussehen, ist die richtige Pflege wichtig.

Chemiefaser

Gardinen aus Synthetik haben eine Menge Pluspunkte. Sie sind strapazierfähig, formstabil und trocknen schnell.

Gitterstruktur

Achtung, wenn die Vorhänge eine Gitterstruktur haben. Dann besteht die Gefahr, dass sich in der Maschine beim Waschen extrem viel Schaum entwickelt. Vorsichtshalber etwa ein Drittel weniger Waschmittel als sonst üblich nehmen.

Bleiband

Vor dem Waschen das Bleiband aus dem Saum ziehen. Ebenso Röllchen und Ringe aus Metall abnehmen. So bekommt der Stoff keine Löcher oder Roststellen. Kunststoff-Röllchen oder Plastikgleiter kann man dagegen unbedenklich mitwaschen.

Gardinen

Gardinen abnehmen

Erst unmittelbar vor der Wäsche abnehmen und gleich danach noch gut feucht wieder ans Fenster hängen. Sofort in Falten ordnen, damit keine Knicke entstehen.

Handwäsche

Passt die Gardine nicht in die Maschine, muss sie per Hand gewaschen werden. Am besten so: Zuerst in der Badewanne kalt ausspülen. Dann in reichlich maximal 30 Grad warmer Lauge tüchtig hin- und herschwenken. Leicht ausdrücken. Keinesfalls reiben oder wringen! Mehrfach klar ausspülen, kurz auf der Leine abtropfen lassen und gleich wieder aufhängen. Am besten Gardinen-Waschmittel nehmen. Es zieht schon bei niedrigen Temperaturen den Schmutz tief aus den Fasern.

Knitter

Falls sich doch mal Knitter gebildet haben: Vorsichtig (!) auf niedriger Wärme ausbügeln.

Schleudern

Wenn überhaupt: Nur kurz mit niedriger Tourenzahl anschleudern. sonst besteht höchstens Knitter-Risiko.

Waschmaschine

Nicht randvoll beladen. Stores werden nur sauber und knitterfrei, wenn sie locker in der Lauge schwimmen. Eine Maschine mit fünf Kilo Fassungsvermögen kann mit höchstens zwölf Quadratmeter Stores gefüllt werden.

Weiß

Grauschleier bekommt man so weg: Die Gardinen nach dem Waschen in die Badewanne legen. Lauwarmes Wasser einlaufen lassen, bis sie bedeckt sind. Zwei bis drei Tütchen Backpulver dazugeben. Einrühren und eine Stunde einwirken lassen. Danach gut ausspülen. Einzelne Flecken können mit Gallseife behandelt werden.

Flüssige Stärke

Diese wirkt wie eine unsichtbare Schutzschicht gegen Staub. Bei der Wäsche etwa eine halbe Verschlusskappe flüssige Stärke ins letzte Spülwasser geben. Dadurch fallen frisch gewaschene Gardinen noch schöner und nehmen weniger schnell Schmutz an. Das spart Arbeit, denn man kann sich bis zum nächsten Abnehmen und Waschen der Stores länger Zeit lassen.



1000 Tipps für den Haushalt …
Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

Kokedama – Pflanzenzauber ohne Topf

Wie macht man Kokedama? Gut verschnürt statt eingetopft – Pflanzen lassen sich ...
Weiterlesen …

Sonnenschutz

Der richtige Sonnenschutz Sonnenbräune ist ein Schönheitsvorteil, den Sie ausnutzen sollten. Ein ...
Weiterlesen …

Krampfadern

Krampfadern – (k)ein Problem Krampfadern sind nicht schön. Wenn man dazu neigt, ...
Weiterlesen …

Leckere Eierlikörtorte

Wie früher bei Oma - kein Ostersonntag ohne Eierlikörtorte. Die sahnige Torte ...
Weiterlesen …

Rezept für Eiersalat

Wie, ein Osterfest ohne Eiersalat? Da würde doch etwas fehlen zum Brunch! ...
Weiterlesen …
(Visited 46 times, 1 visits today)
Please follow and like us:

Bildquellen

  • Schlafzimmer: © skdesign / 123rf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.