Kochen, Backen & Grillen

Umrechnung frische Hefe & Trockenhefe

Print Friendly, PDF & Email

Keine frische Hefe im Haus? Manchmal ist es notwendig zwischen Trockenhefe und frischer Hefe umzurechnen. Aber keine Bange – die Umrechnung von Hefe ist überhaupt nicht kompliziert.

  • 1 Hefewürfel = 2 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Päckchen Trockenhefe = ein halber Hefewürfel

Ein Tütchen Trockenhefe hat die Triebkraft von 1/2 Würfel frischer Hefe.

Trockenhefe & frische Hefe umrechnen

1 Hefewürfel (42 g)= 2 Päckchen Trockenhefe (14 g)
Ein halber Hefewürfel (21 g)= 1 Päckchen Trockenhefe (7 g)

7 g Trockenhefe entsprechen also 21 g frischer Hefe.

Die Menge Trockenhefe (in Gramm) mal 3 nehmen = Menge an frischer Hefe (in Gramm).

Die Menge frische Hefe (in Gramm) durch 3 teilen = Menge an Trockenhefe (in Gramm).

  • Trockenhefe x 3 = Frische Hefe
  • Frische Hefe : 3 = Trockenhefe
Trockenhefe:Frische Hefe:
1 g3 g
2 g6 g
3 g9 g
4 g12 g
5 g15 g
6 g18 g

Wieviel Teelöffel sind in 1 Päckchen Trockenhefe?

Ein Päckchen enthält zwei Teelöffel Trockenhefe.

2 Teelöffel Trockenhefe= ein Päckchen (7 g)
1 Teelöffel Trockenhefe= ein halbes Päckchen (3,5 g)
Umrechnung Hefe

Umrechnung: Teelöffel Trockenhefe in frische Hefe in Gramm

Diese Tabelle ist hilfreich, wenn im Rezept Trockenhefe in Teelöffel angegeben sind und man frische Hefe verwenden möchte.

Trockenhefe:Frische Hefe:
⅓ TL Trockenhefe3,5 g frische Hefe
½ TL Trockenhefe5 g frische Hefe
¾ TL Trockenhefe8 g frische Hefe
1 TL Trockenhefe10,5 g frische Hefe
1 ½ TL Trockenhefe16 g frische Hefe
2 TL Trockenhefe
(= 1 Päckchen)
21 g frische Hefe
(= ein halber Würfel)

Sparen Sie heute bis zu 82 % bei Amazon in Haushalt & Küche

Hefe für 1 kg Mehl

  • 1 Würfel frische Hefe
  • oder 2 Päckchen Trockenhefe

(Je nach Rezept kann es aber auch mehr oder weniger Hefe sein.)

Hefe für 500 g Mehl

  • ein halber Würfel frische Hefe
  • oder 1 Päckchen Trockenhefe

(Je nach Rezept kann es aber auch mehr oder weniger Hefe sein.)

Brot im Topf

Deshalb wiegt ein Hefewürfel immer 42 Gramm

In dieser Menge verfügt die Hefe über so viele Hefezellen, wie für ein Kilogramm Teig oder 500 Gramm Mehl benötigt werden. Der Hefewürfel ist also schon perfekt portioniert. Egal, ob man Hefegebäck, Brot oder andere Backwaren herstellen möchte, wenn man einen Hefewürfel auf 1 kg Mehl benutzt, bekommt man immer ein optimales Ergebnis. 

Historie

Früher wurde Hefe in 500 g schweren Blöcken zum Bäcker geliefert. Die Blöcke teilte er zum Verarbeiten in drei Schübe, die anschließend geviertelt wurden. Das ergibt zwölf Würfel mit je 41,66 g Gewicht, also aufgerundet 42 g.

Ein Päckchen Trockenhefe = meistens 7 g

Trockenhefe

  • 1 Tütchen herkömmliche Trockenhefe = 7 g
  • Bio Trockenhefe = 9 g

Nimmst Du lieber Trockenhefe oder frische Hefe? Kennst selbst einen tollen Trick? Dann teile deine Tipps und Erfahrungen doch gerne mit uns in den Kommentaren!

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

(Visited 685 times, 1 visits today)

Bildquellen

  • Backhefe: © Printemps / stock.adobe.com
  • Frische und Trockenhefe: © daffodilred / stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert