Beautyfarm

Korean Skincare: Warum dieser Trend so beliebt ist

Print Friendly, PDF & Email

Geht es um Schönheit, werden koreanische Frauen oft als das makellose Beispiel erwähnt. Kein Pickelchen trübt die reine und helle Haut, keine Unreinheiten belasten die Optik. Was machen die Koreanerinnen und Koreaner anders als Sie? Was ist das Geheimnis der Schönheitskultur? Wir verraten Ihnen, warum Koreanerinnen oft als makellos gelten.

Was gilt als koreanische Schönheit?

Die Haut so ebenmäßig wie Porzellan, der Teint rein und makellos. Die Schönheitsideale in Korea sind streng und viele Menschen vermuten, dass Koreanerinnen Stunden am Tag vor dem Spiegel verbringen. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall, es kommt nur auf die richtigen Produkte an. In Deutschland sorgt Anua dafür, dass die beliebten Trends aus Korea hier umgesetzt werden können.

Die Website korean-skincare.de bietet Schönheitsprodukte an, die auch bei koreanischen Frauen ganz oben in der Hitliste stehen. Weltweit gesehen gelten die Frauen aus Korea als sehr penibel und anspruchsvoll, wenn es um den Kauf von Beautyprodukten geht. Sie überlassen nichts dem Zufall und wählen nur Kosmetika, die die Reinheit ihrer Haut unterstützen.

Hautpflege geht bei Koreanerinnen über Kosmetik hinaus

Südkoreanische Frauen gehören immer zu den Ersten, die neue Hautpflegetrends kennenlernen. Sie leben nach dem Motto: Wenig Make-Up und viel Pflege, um ihre natürliche Schönheit zu zelebrieren. Stark geschminkt zeigen sich die Frauen Südkoreas nur selten. Stattdessen achten sie darauf, die Bedürfnisse der Haut mit optimalen Pflegetechniken zu unterstützen.

Das fängt bei der täglichen Pflegeroutine an, endet aber nicht damit. Stattdessen gehören auch Maßnahmen wie gesunde Ernährung dazu. In Korea setzt man vor allem auf fermentiertes Essen, denn Produkte wie Kimchi sollen die Haut dabei unterstützen, Kollagen zu produzieren.

Zu den Skin-Care-Routinen gehört ebenso, die Tagessonne so weit es geht zu vermeiden. Sonnenstrahlen und hier insbesondere UV-Strahlen lassen die Haut frühzeitig altern und das wissen die Koreanerinnen. Wenn sie keine Möglichkeit haben, ohne Schirm nach draußen zu gehen oder im Schatten zu sitzen, verwenden sie Sonnenschutzprodukte für ihre Haut.

Kimchi, Korean Skincare

Mehrere Schritte für die koreanische Schönheitsroutine

Koreanische Frauen haben ein sehr striktes Programm, wenn es um ihre Schönheit geht. Das Ganze ist aber kein Stress, sondern fördert die persönliche Erholung im Alltag.

Bei der Korean Skincare-Routine beginnt die Pflege in der Regel mit einem hochwertigen Reinigungsöl. Diese Produkte entfernen altes Make-Up und bereiten die Haut für die nachfolgende Pflege vor. Im zweiten Schritt setzen Koreanerinnen auf einen Reinigungsschaum oder ein passendes Gel, um alte Hautschüppchen zu entfernen. Ein Peeling ist speziell für die T-Zone gedacht, um hier verstopfte Poren wieder zu öffnen.

Um den natürlichen pH-Wert der Haut zu fördern, wird Toner genutzt. Er entfernt abgestorbene Hautzellen und reizt dabei die Haut nicht. Mit einer Essence wird schließlich Feuchtigkeit an die Haut vergeben und gleichzeitig der Regenerationsprozess beschleunigt. Abschließend nutzen viele koreanische Frauen eine Wash-Off-Mask und schließlich ein hochwertiges Serum.

Am Tag wird die Haut mit einer LSF-Creme eingecremt, um sie vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Für die Nacht gibt es spezielle Nachtcremes, die den Regenerationsprozess der Haut unterstützen. Die Sonnencreme ist übrigens der letzte Schritt bei der Pflege, denn danach sollte nichts weiter auf die Haut kommen.

(Visited 40 times, 1 visits today)

Bildquellen

  • Frau, die sich um ihre Haut kümmert: © Jacob Lund / stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert