So schützen Haushaltshandschuhe richtig

Print Friendly, PDF & Email
Beim Putzen, Kochen und im Garten – tragen Sie Haushaltshandschuhe

Die ohnehin strapazierte Haut sollte beim Arbeiten nicht unter Wasser, Schmutz oder Reinigungsmitteln leiden. Darum zieht man Haushaltshandschuhe über. Sie schützen aber nur dann optimal, wenn man sie richtig benutzt. Worauf es ankommt:

Vorsicht, Badewannen-Effekt:
Bei längerem Tragen stauen sich oft Wärme und Feuchtigkeit im Handschuh. Die Haut schwizt. Sie weicht und quillt auf – es kommt zum sogenannten Badewannen-Effekt. Das Risiko: Die Haut wird anfällig für Allergien und Ekzeme. außerdem kann der Schweiß gesundheitsgefährdende Stoffe aus dem Material lösen. Tipp: Unter den Handschuhen dünne Baumwoll-Handschuhe tragen, die den Schweiß aufnehmen.

Trockene Hände
Nicht mit feuchten Händen in die Handschuhe schlüpfen. Erst gründlich abtrocknen. Dann mit einer gut einziehenden Handcreme eincremen.

Am besten mit Stulpe
Besonders guten Schutz bieten lange Handschuhe mit Stulpe. Es kann nicht so schnell übers Handgelenk etwas hineinlaufen.

Kein Latex, kein Puder
Besser keine Handschuhe aus Latex (steht meist auf der Verpackung) nehmen. Es besteht hohe Allergiegefahr. Vinyl oder Nitrilkauschuk z.B. eignen sich als Materialien besser. Auch auf innen gepuderte Latex-Handschuhe verzichten. Dadurch kleben sie zwar nicht zusammen, doch Puder kann in Verbindung mit Schweiß den Säuremantel der haut angreifen und so das Allergie-Risiko verstärken.

Nach Gebrauch auf links ziehen
Wiederverwendbare Handschuhe abspülen, abtrocknen und auf links ziehen. So können feuchte Innenflächen bis in die Fingerspitzen am schnellsten trocknen.

Einmal-Handschuhe nicht zweimal tragen
Reinigungs- und Desinfektionsmittel greifen das Material der Handschuhe an. Einmal-Exemplare deshalb nach der Arbeit wegwerfen, auch wenn sie äußerlich noch keine deutlichen Gebrauchsspuren haben. Werden sie mehrmals angezogen, verlieren sie ihre Schutzwirkung und die Chemikalien können die Haut schädigen.

Haushaltshandschuhe

Auch in unserem Blog: Kennen Sie schon unsere Tipps zum Pflanzen pikieren?

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!


Kennen Sie einen wertvollen Tipp oder Trick?

1000Haushaltstipps.de baut auf Sie. Helfen Sie mit, den Alltag aller unserer User mit Ihren Ratschlägen und Tricks ein wenig zu erleichtern. Senden Sie uns deshalb Ihre kleinen Geheimnisse und helfen Sie mit, diesen Ratgeber zum Vorteil aller aufzufüllen.

1000 Tipps für den Haushalt …
Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

Das könnte dich auch interessieren:

Spaghetti Napoli

Der Pastaklassiker aus Neapel - Pasta al Pomodoro - Bella Italia! Spaghetti Napoli - Zutaten für ca. 4 PortionenZubereitungszeit: 40 ...
Weiterlesen …

Grillsoßen selbst gemacht

Mit diesen selbstgemachten Grillsoßen wird es das perfekte Grillvergnügen Selbstgemacht und lecker Lecker, wie es duftet, wenn Fleisch und Gemüse ...
Weiterlesen …

Kräutersalz mit getrockneten Kräutern

Getrocknete Kräuter - Den Sommer im Glas einfangen Kräuterduft liegt in der Luft – Jetzt beginnt die Kräutersaison! Eine einfache ...
Weiterlesen …

Beim Kochen Energie sparen

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Omas irgendwie immer wussten was zu tun war und viele kleine praktische Tipps ...
Weiterlesen …

Küche putzen

Küche putzen: Die Küche sollte der hygienischste Ort im Haus sein. Durch Kochen, Backen, Spülen entstehen hier aber auch die ...
Weiterlesen …
(Visited 206 times, 1 visits today)
Please follow and like us:

Bildquellen

  • Putzmittel: © Alexander Raths / 123rf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.