Hausputz

Bye-bye, Chaos! In einfachen Schritten den Kleiderschrank ausmisten

Print Friendly, PDF & Email

Haben Sie auch manchmal das Gefühl, dass Ihr Kleiderschrank vor lauter Kleidungsstücken aus allen Nähten platzt? Keine Sorge, Sie sind nicht allein! Viele von uns haben Schwierigkeiten, Ordnung in ihrem Kleiderschrank zu halten und sich von alten, ungetragenen Kleidungsstücken zu trennen. Doch damit ist jetzt Schluss! Hier finden Sie einfache Schritte, wie Sie Ihren Kleiderschrank ausmisten können und wieder Ordnung schaffen. Denn ein aufgeräumter Schrank bringt nicht nur Ordnung ins Haus, sondern auch in den Kopf.

So setzen Sie Ihr Vorhaben erfolgreich um

Schritt 1: Alles aus dem Schrank nehmen

Der erste Schritt beim Kleiderschrank ausmisten besteht darin, alles aus dem Schrank zu nehmen. Legen Sie Ihre Kleidungsstücke auf das Bett oder den Boden, damit Sie einen guten Überblick über Ihren Bestand erhalten. Dies hilft Ihnen dabei, zu sehen, wie viele Kleidungsstücke Sie tatsächlich besitzen und welche Sie behalten möchten.

Schritt 2: Kategorisieren Sie Ihre Kleidung

Nachdem Sie all Ihre Kleidungsstücke aus dem Schrank genommen haben, ist es Zeit, diese zu kategorisieren. Legen Sie ähnliche Kleidungsstücke zusammen, zum Beispiel alle Hosen, alle T-Shirts, alle Kleider usw. Dies erleichtert Ihnen das Sortieren und die Entscheidung, welche Kleidungsstücke Sie behalten möchten.

Tipp:

  • Erstellen Sie eine Liste aller Kategorien, um den Überblick zu behalten.
  • Überlegen Sie, ob es Unterkategorien gibt, die Ihnen helfen könnten, wie beispielsweise „Arbeitskleidung“ oder „Freizeitkleidung“.

Schritt 3: Entscheiden Sie, was Sie behalten möchten

Nachdem Sie Ihre Kleidung kategorisiert haben, ist es an der Zeit, zu entscheiden, welche Kleidungsstücke Sie behalten möchten und welche Sie loswerden möchten. Gehen Sie jedes Kleidungsstück einzeln durch und stellen Sie sich dabei folgende Fragen:

  • Passt es noch?
  • Wie häufig trage ich es?
  • Steht es mir?
  • Weniger ist mehr: Überlegen Sie, ob Sie wirklich so viele ähnliche Stücke benötigen. Manchmal ist weniger mehr, und Ihr Schrank wird übersichtlicher.

Tipp:

Drei Stapel bilden: Machen Sie drei Stapel – „Behalten“, „Verschenken/Verkaufen“ und „Wegwerfen“. Das hilft bei der klaren Entscheidung.

Schritt 4: Spenden, verkaufen oder wegwerfen

Nachdem Sie entschieden haben, welche Kleidungsstücke Sie nicht behalten möchten, ist es wichtig, diese auf angemessene Weise loszuwerden. Sie haben drei Möglichkeiten: Spenden, verkaufen oder wegwerfen.

Spenden:

Wenn Ihre Kleidungsstücke noch in gutem Zustand sind, können Sie diese an Wohltätigkeitsorganisationen oder Second-Hand-Läden spenden. Auf diese Weise helfen Sie anderen Menschen und reduzieren gleichzeitig Ihre eigene Verschwendung.

Verkaufen:

Wenn Sie Kleidungsstücke haben, die noch einen gewissen Wert haben, können Sie diese online oder auf Flohmärkten verkaufen. So können Sie etwas Geld verdienen und gleichzeitig anderen Menschen die Möglichkeit geben, Ihre Kleidung weiterzuverwenden.

Hier kann man gebrauchte Kleidung online verkaufen:

  • Fairmondo: Online-Marktplatz, der von jedem genutzt werden kann. Grundsätzlich kann jede Art von Artikel angeboten werden.
  • kleinanzeigen.de: Früher eBay Kleinanzeigen, ist ein riesengroßes Portal für An- und Verkauf aller erdenklichen Artikel.
  • Vinted: Hier hat man die Möglichkeit, Kleidung und Accessoires ganz einfach zu verkaufen und zu kaufen. Es ist ganz einfach und kostenlos, ein Produkt zum Verkauf anzubieten.
Kleiderschrank ausmisten, Altkleidercontainer

Wegwerfen:

Für Kleidungsstücke, die nicht mehr tragbar oder beschädigt sind, ist die beste Option, sie ordnungsgemäß zu entsorgen oder zu recyceln.

Textilien, die man im Altkleidercontainer oder der Kleiderkammer abgeben möchte, müssen sauber und gut verpackt sein. Dort kann man neben Kleidung, Wäsche, Babykleidung, Plüschtieren, Schals, Mützen, Hüten und Schuhen (die paarweise zusammengebunden werden sollen) auch Gardinen, Tischdecken, Bettwäsche und Wolldecken entsorgen.

Kaputte und beschädigte Kleidungsstücke kann man im Restmüll entsorgen. Bei der Müllsortierung werden die Stoffe ausgesondert und können dem Recycling zugeführt werden. Hierbei werden sie geschreddert und können als Dämm- oder Baumaterial wiederverwendet werden.

Schritt 5: Organisieren Sie Ihren Kleiderschrank

Jetzt, da Sie sich von ungewollten Kleidungsstücken getrennt haben, ist es an der Zeit, Ihren Kleiderschrank neu zu organisieren. Verwenden Sie Aufbewahrungsboxen, Körbe oder Fachteiler, um Ihre Kleidung nach Kategorien zu sortieren. Sorgen Sie dafür, dass Ihre am häufigsten getragenen Kleidungsstücke leicht zugänglich sind, während die saisonale oder seltener getragene Kleidung an einem anderen Ort aufbewahrt wird.

Tipp:

  • Verwenden Sie Kleiderbügel, um Ihre Kleidung aufzuhängen und Falten zu vermeiden.
  • Verwenden Sie Schuhregale oder -boxen, um Ihre Schuhe ordentlich zu verstauen.

Unsere Empfehlung:

Schrank Organizer
  • Platzsparende Kleiderbügel】 HOUSE DAY-Kleiderbügel sparen im Vergleich zu herkömmlichen Kleiderbügeln 80% des Platzes im Schrankraum ein und…
  • 【 Langlebiger Metall-Kleiderbügel 】 Im Vergleich zu herkömmlichen Kunststoff-Kleiderbügeln sind unsere Kleiderbügel aus starkem und…
  • 【Neues Design】Jeder Mehrfach-Kleiderbügel hat 6 gewellte Öffnungen, die ein Verrutschen der Kleidung verhindert. Die Kleiderbügel können so…

Weiterlesen: 10 Gründe, warum Sie beim Ausmisten immer wieder scheitern!

Regelmäßig überprüfen

Gehen Sie Ihren Kleiderschrank regelmäßig durch. So verhindern Sie, dass sich wieder unnötige Kleidung ansammelt.

Mit diesen einfachen Schritten können Sie Ihren Kleiderschrank ausmisten und wieder Ordnung schaffen. Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit, um Ihren Kleiderschrank zu überprüfen und unerwünschte Kleidung loszuwerden. So halten Sie Ihren Schrank aufgeräumt und haben immer einen Überblick über Ihre Garderobe.

Dank Ihrer Mühe wird Ihr Kleiderschrank nun übersichtlich und ordentlich sein. Das macht nicht nur das Anziehen leichter, sondern gibt Ihnen auch ein gutes Gefühl. Viel Erfolg!

(Visited 66 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 19.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert