HausputzShopping

Blitzblanke Böden mit dem Boden Dampfreiniger – Schluss mit Schrubben!

Print Friendly, PDF & Email

Ständig den Boden schrubben zu müssen, kann ziemlich lästig sein. Es kostet nicht nur viel Zeit und Energie, sondern auch die Rückenschmerzen sind vorprogrammiert. Doch zum Glück gibt es eine effiziente Lösung für dieses Problem – den Dampfreiniger. Mit diesem praktischen Gerät wird das Reinigen von Böden zum Kinderspiel.

Mit einem Boden Dampfreiniger kann man verschiedenste Oberflächen mit heißem Wasserdampf reinigen. Sie eignen sich aber nur für versiegelte Oberflächen, empfindliche Böden wie beispielsweise unversiegeltes Parkett können durch die Feuchtigkeit des Wasserdampfes beschädigt werden. Gute Geräte kommen mit einer geringen, aber ausreichende Menge an Dampf aus, damit die Böden nach der Reinigung schnell wieder trocknen.

Boden Dampfreiniger Test
Dampfreiniger eignen sich nur für versiegelte Oberflächen.

Boden Dampfreiniger

Wie funktioniert ein Dampfreiniger?

Der Boden Dampfreiniger arbeitet mit heißem Wasserdampf, der durch Mikrofasertücher auf den Boden geleitet wird. Der Dampf löst Schmutz und Bakterien und die Tücher nehmen den gelösten Schmutz auf. Durch die hohe Temperatur des Dampfes werden Keime und Bakterien abgetötet, ohne dass chemische Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Das Ergebnis ist ein hygienisch sauberer Boden, der frei von Bakterien und Keimen ist.

Vorteile eines Dampfreinigers

  • Effiziente Reinigung: Mit dem Boden Dampfreiniger spart man Zeit und Energie, da das Schrubben des Bodens entfällt. Der heiße Wasserdampf löst Schmutz und Bakterien mühelos.
  • Chemiefrei: Der Boden Dampfreiniger reinigt komplett ohne den Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern ist auch für Allergiker von Vorteil.
  • Hygienische Reinigung: Durch die hohe Temperatur des Dampfes werden Keime und Bakterien abgetötet, wodurch der Boden hygienisch sauber wird.
  • Verschiedene Bodenbeläge: Der Dampfreiniger eignet sich für verschiedene Bodenbeläge wie Fliesen, Laminat, Parkett oder Vinyl. Man muss also kein separates Reinigungsgerät für jeden Bodenbelag anschaffen.

Tipps für die Verwendung des Dampfreinigers

  1. Staubsaugen: Vor der Verwendung des Boden Dampfreinigers sollte man den Boden gründlich staubsaugen, um groben Schmutz zu entfernen.
  2. Richtige Dampfeinstellung: Je nach Bodenbelag sollte man die passende Dampfeinstellung wählen, um die Oberfläche nicht zu beschädigen.
  3. Regelmäßige Reinigung: Um den Boden immer sauber zu halten, empfiehlt es sich, regelmäßig mit dem Dampfreiniger zu reinigen. So verhindern Sie hartnäckigen Schmutz und Bakterienansammlungen.
  4. Pflege der Mikrofasertücher: Die Mikrofasertücher sollten regelmäßig gewaschen und ausgetauscht werden, um eine optimale Reinigungsleistung zu gewährleisten.

Ein Dampfreiniger ist eine effiziente und hygienische Alternative zum herkömmlichen Bodenschrubben. Mit seinem heißen Wasserdampf reinigt er gründlich und schonend verschiedenste Bodenbeläge.

Auch lesenswert: Unsere Hygiene-Tipps für den Haushalt.

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

(Visited 148 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 28.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bildquellen

  • Dampfreiniger: © jchizhe / stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert