So stoppen Sie Impulskäufe

Print Friendly, PDF & Email

Jede plötzliche, ungeplante Entscheidung zum Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung gilt als Impulskauf. Diese spontanen Einkäufe können groß oder klein sein, aber sie sind nie geplant. Wenn Sie an der Supermarktkasse Schlange stehen und sich plötzlich für den Kauf eines Schokoriegels entscheiden, ist das ein Impulskauf. Aber auch ein neuer Pullover, ein Paar Schuhe oder gar ein neues Auto – wenn man es nicht braucht und eigentlich gar nicht kaufen wollte. Wenn Sie Impulskäufe ein für alle Mal stoppen möchten, sollen unsere Tipps Ihnen dabei helfen, Ihre spontanen Ausgaben zu zügeln:

1. Planen Sie Ihre Einkäufe

Supermarktbesuch? Verlassen Sie das Haus nicht ohne eine Liste. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, sich an die Liste zu halten. Denn eine Liste hilft Ihnen dabei sicherzustellen, dass Ihre Einkäufe bewusster und nicht impulsiv sind. Sie macht es einfacher, an den verlockenden neuen Angeboten vorbei zu eilen, die Sie nicht brauchen und die Sie nie kaufen wollten.

2. Vermeiden Sie es, ins Einkaufszentrum zu gehen

Aus dem Auge, aus dem Sinn. Das sollte Ihr Mantra sein, wenn es um Ausflüge ins Einkaufszentrum oder andere Einkaufsmöglichkeiten geht. Vermeiden Sie einfach die Versuchung und geben Sie kein unnötiges Geld aus, indem Sie nur dann ein Geschäft besuchen, wenn Sie einen bestimmten Kauf im Sinn haben. Wenn Einkaufen Ihre spezielle Form der Unterhaltung und Ablenkung ist, finden Sie andere Möglichkeiten, sich zu amüsieren.

3. Vermeiden Sie Käufe in sozialen Medien und Online-Shops

Sie scrollen gerade durch die sozialen Medien, als plötzlich ein tolles Paar Schuhe in Ihrem Feed auftaucht. Und sie sind im Angebot! Sie sind nur ein paar Klicks davon entfernt, diese Schuhe zu besitzen, außer dass Sie eigentlich keine neuen Schuhe brauchen und auch nicht die Absicht hatten, welche zu kaufen.

Um dieser Versuchung in Zukunft zu entgehen, aktivieren Sie einen Ad-Blocker und folgen sie keinen Influencern, die ausschließlich Produkte vermarkten.

Denken Sie daran, dass soziale Medien auch zu Vergleichen führen. Wenn man sieht, dass jemand anderes das neue Auto oder den Traumurlaub vorführt, glaubt man, dass man diese Dinge auch braucht. Die Wahrheit ist: Mit den Müllers Schritt zu halten ist ein Spiel, das man nicht gewinnen kann. Es führt fast immer zu Impulskäufen, die dem Budget nicht gut tun.

4. Planen Sie größere Anschaffungen sorgfältig

Größere Anschaffungen benötigen zusätzliche Planung, um festzustellen, ob sie notwendig sind und um sicher zu sein, dass Sie finanziell vorbereitet sind. Schauen Sie sich um, lesen Sie einige Produktbewertungen und finden Sie vor allem heraus, wann Sie Ihr Geld sparen können, um sicherzustellen, dass Ihr Budget finanziell nicht beeinträchtigt wird. Nach eingehender Planung werden Sie vielleicht entscheiden, dass der Kauf doch nicht notwendig ist.

5. Bewerten Sie, was Sie bereits haben

Haben Sie schon einmal einen Artikel gekauft, nur um festzustellen, dass Sie bereits etwas Ähnliches besitzen? Es ist ganz einfach, vor allem, wenn Sie nicht gut organisiert sind und nicht wissen, was Sie bereits haben. Ist der Artikel abgenutzt? Brauchen Sie zwei gleiche Dinge? Vielleicht, aber wahrscheinlich nicht. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie es schaffen sollen, Dinge zu kaufen, die Sie nicht brauchen, beginnen Sie damit, Ihre Sachen zu organisieren. Das wird Ihnen helfen, das, was Sie bereits haben, neu zu bewerten und zu verhindern, dass Sie unnötig Geld ausgeben.

6. Bestellen Sie alle Werbemails ab

Fast jedes Mal, wenn Sie etwas bei einem Online-Händler kaufen werden Sie gebeten, den Newsletter zu abonnieren. Das liegt daran, dass der Händler natürlich weiß, dass das Vorzeigen seiner Waren das Potenzial für Impulskäufe erhöht. Beginnen Sie deshalb damit, alle Newsletterund Werbemails abzubestellen. Auf diese Weise räumen Sie nicht nur Ihren Posteingang auf, sondern vermeiden auch die Versuchung, sich mit Dingen zu befassen, die Sie nicht benötigen.

7. Produktbewertungen lesen

Wie viel Zeit verbringen Sie damit, Produktbewertungen zu lesen, bevor Sie etwas kaufen? Wenn die Antwort wenig bis gar nicht ist, sollten Sie sie es vielleicht ausprobieren. Produktbewertungen können eine nützliche Informationsquelle sein, um festzustellen, ob es sich lohnt, sich von Ihrem hart verdienten Geld zu trennen. Sie können auf Informationen stoßen, die Ihre Sicht auf das Produkt verändern. Vielleicht ist es nicht die Qualität, die Sie brauchen, oder es funktioniert nicht so gut, wie Sie es erwartet haben. Ein wenig Recherche hilft viel und Wissen aus erster Hand von anderen Käufern ist eine der besten Möglichkeiten, um die etwas weniger bekannten Fakten über das Produkt vor dem Kauf aufzuspüren.

8. Verwenden Sie Kreditkarten verantwortungsbewusst

Im Gegensatz zum Kauf mit Bargeld kann Ihnen der Kauf mit Kreditkarte ein falsches Gefühl dafür geben, wie viel Geld Sie tatsächlich ausgeben. Selbst kleinere Einkäufe können sich summieren, und schon bald haben Sie eine große Kreditkartenrechnung, die Ihr Budget wirklich durcheinander bringt. Dann müssen Sie genug Geld aufbringen, um die Rechnung zu begleichen.

Bar zu zahlen hilft Ihnen dabei, weniger zu kaufen! Denn der Preisschmerz ist viel größer, wenn Sie bar bezahlen. Das kann Sie davor schützen, zu viel einzukaufen.

Impulskäufe
9. Warten Sie ab, bevor Sie kaufen

Die meisten Menschen erliegen Impulskäufen, weil sie sich gut dabei fühlen. Im ersten Moment fühlt es sich so an, als ob Sie ohne den Artikel nicht leben könnten. Aber wenn Sie sich die Gelegenheit geben, darüber nachzudenken, können Sie das Ganze aus einer neuen, entspannteren Perspektive betrachten.

Händler locken Käufer oft mit Rabattaktionen, indem sie ihnen ein Gefühl der Dringlichkeit vermitteln, z.B. mit Angeboten, die nur 24 Stunden gültig sind. Warten Sie immer mindestens einen Tag oder länger, bevor Sie einen Kauf tätigen. Sie könnten in 24 Stunden ganz anders darüber denken!

10. Vermeiden Sie emotional gesteuerte Einkäufe

Emotionen spielen eine große Rolle bei  unserem Kaufverhalten. An einem guten Tag kann man nicht widerstehen, etwas zu kaufen, weil man sich einfach großartig fühlt. Ebenso kann ein schlechter Tag dazu führen, dass man einen Artikel kauft, weil man denkt, dass der Kauf die Stimmung verbessert oder einfach, weil man das Gefühl hat, es sich verdient zu haben. Sorgfältig geplante Einkäufe helfen dabei, diese emotionalen Kaufreflexe zu überwinden und die Reue danach zu vermeiden.

11. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Ziele

Wenn Sie größere langfristige finanzielle Ziele haben – und das sollten Sie – können Impulskäufe Ihre Pläne sehr schnell durchkreuzen. Stellen Sie sich das so vor: Jeder Kauf, den Sie tätigen, führt Sie weiter von Ihren Zielen weg – sei es die Rückzahlung der Eigentumswohnung oder den Kauf eines neuen Autos. Den Preis im Auge zu behalten hilft enorm, wenn Sie Impulsausgaben vermeiden möchten.

Es ist hilfreich, jede neue Anschaffung in Bezug auf Ihren Stundenlohn zu beurteilen. Wenn Sie spontan etwas kaufen möchten, denken Sie daran, wie viele Stunden Sie arbeiten müssen, um dieses Produkt zu Ihrem zu machen. Die Konzentration auf Ihre finanziellen Ziele beginnt damit, dass Sie lernen, wie Sie mit Ihrem Geld umgehen.

12. Erstellen Sie einen Finanzplan und halten Sie sich daran

Wenn Sie Ihre Impulskäufe wirklich im Zaum halten wollen, kann ein die Erstellung eines Finanzplanes Ihr größter Verbündeter sein. Aber während ein Budget bestimmt, wohin Ihr Geld jeden Monat fließen soll, liegt es immer noch an Ihnen, sich daran zu halten. Einfach gesagt, wenn etwas nicht in Ihrem Budget ist, sollten Sie das Geld nicht ausgeben. Betrachten Sie es als Fahrplan für Ihren finanziellen Erfolg.

Wenn Sie das nächste Mal versucht sind, spontan etwas zu kaufen, sollten Sie einige oder alle dieser Strategien in die Tat umsetzen.

Welcher unserer Tipps gegen Impulskäufe gefällt Ihnen am besten? Verraten Sie es gerne in den Kommentaren.

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

Kennen Sie einen wertvollen Tipp oder Trick?

1000Haushaltstipps.de baut auf Sie. Helfen Sie mit, den Alltag aller unserer User mit Ihren Ratschlägen und Tricks ein wenig zu erleichtern. Senden Sie uns deshalb Ihre kleinen Geheimnisse und helfen Sie mit, diesen Ratgeber zum Vorteil aller aufzufüllen.

Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lies auch:

Spaghetti Napoli

Der Pastaklassiker aus Neapel - Pasta al Pomodoro - Bella Italia! Bereit für den Urlaub? Mit diesen original Spaghetti Napoli ...
Weiterlesen …
Steak grillen

Grillsoßen selbst gemacht

Mit diesen selbstgemachten Grillsoßen wird es das perfekte Grillvergnügen Selbstgemacht und lecker Lecker, wie es duftet, wenn Fleisch und Gemüse ...
Weiterlesen …
Kräutersalz Geschenk aus der Küche

Kräutersalz mit getrockneten Kräutern

Getrocknete Kräuter - Den Sommer im Glas einfangen Kräuterduft liegt in der Luft – Jetzt beginnt die Kräutersaison! Eine einfache ...
Weiterlesen …

10 Tipps wie Sie beim Kochen Energie sparen!

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Omas irgendwie immer wussten was zu tun war und viele kleine praktische Tipps ...
Weiterlesen …
Putzmittel

Küche putzen

Die Küche sollte der hygienischste Ort im Haus sein. Durch Kochen, Backen und Spülen entstehen hier aber auch die größten ...
Weiterlesen …
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner