Reste Bäckerei

Print Friendly, PDF & Email
Reste Bäckerei: Verblüffend, was man aus Lebkuchen, Spekulatius und Co. noch alles zaubern kann.
Restebäckerei Weihnachtsgebäck Spekulatius
Reste Bäckerei mit Schokolade

Weihnachtsmänner machen sich geschmolzen als Kuvertüre auf dem Kuchen gut. Oder wie wäre es mit Schokolikör? Hierzu Sahne und Puderzucker erhitzen, anschließend Rum oder Wodka dazugeben.

Extra Knusperspaß mit Weihnachtsplätzchen

Zerbröselte Kekse bringen Biss in cremige Desserts. Abwechselnd mit einer Frischkäse-Sahne-Mischung und beliebigen Früchten in Gläsern schichten.

Zusammen mit Cornflakes und geschschmolzener Schokolade lassen sich auch knusprige Schokocrossies zaubern.

Lebkuchen sorgt für eine besondere Würze

In einem Tiramisu werden eigentlich Löffelbiskuits verwendet. Würziger wird es mit Lebkuchen. Oder wie wäre es mit Rumkugeln? Dazu die Lebkuchen hacken, mit geschmolzener Schokolade, etwas Butter und Rum vermengen. Zum Schluss das Ganze zu Kügelchen formen und in Raspelschokolade wälzen.

Reste-Bäckerei
Lebkuchen sorgt für eine besondere Würze
Christstollen ist überbacken ein Traum

Wenn Stollen trocken und hart geworden ist, schmeckt er zwar nicht mehr gut, als Zutat für einen süßen Auflauf ist er aber immer noch perfekt geeignet. Dazu den Kuchen zerkleinern und in einer Auflaufform mit einer Milch-Sahne-Ei-Mischung bedecken und backen. Wer es mag, gibt beliebige Früchte dau.

Gemahlener oder zerbröselter Spekulatius im Kuchen oder Dessert

Spekulatius ist perfekt für den Boden einer Kühlschranktorte aus Frischkäse. Die Kekse fein zerbröseln, mit Butter mischen und in eine Springform drücken.

Reste Bäckerei, Kühlschranktorte
Kühlschranktorte mit Spekulatiusboden

Auch als süßer Brotaufstrich sind die würzigen Kekse ein Genuss. Dazu zu Pulver mahlen und mit Sahne, Butter und etwas Zucker vermengen. Man kann das Spekulatiuspulver auch sehr gut in die Sahne für ein Dessert mischen.

Dominosteine sind perfekt für eine Torte

Die Würfel lassen sich super in Kuchen und Torten verarbeiten. Dafür einfach eine Springform mit Bisquitboden auslegen. Darauf ganze oder gehackte Dominosteine abwechselnd mit einer Mischung aus steifer Sahne und Apfelgelee schichten. Zum Schluss mit Schokostreuseln oder ähnlichem verzieren.

Auch in unserem Blog: Raclette Ideen & Reinigung.

(Visited 191 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.