Hausputz

Alternativen zu herkömmlicher Möbelpolitur, die Möbel strahlen lassen!

Print Friendly, PDF & Email

Alternative Möbelpolitur – weg mit Kratzern, Wasserrändern, Kerzenwachs

Damit Ihre Möbel immer perfekt aussehen, müssen Sie nicht unbedingt eine oftmals teure Möbelpolitur zu kaufen. Versuchen Sie es doch einmal mit einem selbst hergestellten Möbelpflegemittel. Die meisten hierfür benötigten Zutaten hat jeder im Haus. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie man eine Möbelpolitur zu Hause ganz einfach selbst herstellen kann. Wenn Sie keine Möbelpolitur mehr im Haus haben, können Sie sich ganz leicht selbst eine eigene herstellen!

Wir stellen wir alternative Methoden vor, mit denen Sie Ihre Möbel auf Hochglanz bringen können. Lassen Sie sich inspirieren!

Natürliche Reinigungsmittel

Warum auf chemische Polituren zurückgreifen, wenn es auch natürliche Reinigungsmittel gibt? Eine Mischung aus Essig und Wasser kann Wunder wirken, um Schmutz und Flecken von deinen Möbeln zu entfernen. Auch Zitronensaft ist ein bewährtes Hausmittel, um Holzmöbel zu reinigen und ihnen neuen Glanz zu verleihen.

Tipp

Verwenden Sie ein weiches Tuch, um die natürlichen Reinigungsmittel aufzutragen und in kreisenden Bewegungen über die Oberfläche zu reiben. So erzielen Sie die besten Ergebnisse!

Olivenöl und Salz

Ja, Sie haben richtig gelesen: Olivenöl kann tatsächlich dazu beitragen, Möbel zum Strahlen zu bringen. Vermengen Sie etwas Olivenöl mit Salz, das gibt Ihren Möbeln die optimale Pflege. Wichtig ist, dass Sie die Politur immer mit einem weichen Lappen auftragen, sonst gibt es womöglich Kratzer.

Tipp

Verwenden Sie nur eine kleine Menge Olivenöl, um ein Übermaß zu vermeiden. Achten Sie darauf, das Öl gleichmäßig zu verteilen und es gut in das Holz einzuarbeiten.

Leinölfirnis, Terpentin und Essig

Möchten Sie sich eine gute Möbelpolitur selbst herstellen, so mischen Sie zu je einem Drittel:  1 Tasse Leinölfirnis, 1 Tasse Terpentin, 1 Tasse Essig. Nach dem Auftragen mit einem weichen Tuch gut nachpolieren.

Bienenwachs

Bienenwachs ist eine weitere geniale Alternative zur Möbelpolitur. Es bildet einen schützenden Film auf der Oberfläche der Möbel und lässt sie strahlen. Tragen Sie das Bienenwachs dünn auf und polieren Sie es mit einem weichen Tuch ein. Ihre Möbel werden Ihnen für diesen natürlichen Schutz danken!

Tipp

Verwenden Sie Bienenwachs nur auf unbehandeltem Holz, da es sich nicht gut mit Versiegelungen oder Lacken verträgt. Testen Sie das Bienenwachs an einer unauffälligen Stelle, um sicherzustellen, dass es keine unerwünschten Effekte auf das Holz hat.

Backpulver

Backpulver ist nicht nur zum Backen gut, sondern kann auch als Reinigungsmittel verwendet werden. Eine Mischung aus Backpulver und Wasser kann helfen, hartnäckigen Schmutz und Flecken von Möbeln zu entfernen. Tragen Sie die Paste auf die Oberfläche auf, lassen Sie sie einwirken und wischen Sie sie anschließend mit einem feuchten Tuch ab.

Tipp

Verwenden Sie diese Methode nur auf robusten Oberflächen, da Backpulver abreibend sein kann. Testen Sie das Backpulver an einer kleinen Stelle, um sicherzugehen, dass es keine unerwünschten Auswirkungen auf das Material hat.

Teewasser

Es mag seltsam klingen, aber Teewasser kann dazu beitragen, dass Möbel wieder strahlen. Kochen Sie einfach eine Tasse Tee, lassen Sie sie abkühlen und verwenden Sie sie dann, um Ihre Möbel abzuwischen. Das enthaltene Tannin hilft dabei, Verfärbungen zu entfernen und den Glanz wiederherzustellen.

Tipp

Verwenden Sie schwarzen Tee für dunklere Holzarten und grünen Tee für hellere Hölzer. Achten Sie darauf, das Teewasser nicht zu stark einzusetzen, um unerwünschte Flecken zu vermeiden.

Apfelessig und Speiseöl

Essig und Öl verwenden Sie normalerweise im Haushalt nur für die Zubereitung von Salaten. Aus diesen Zutaten lässt sich aber auch eine Möbelpolitur mischen. Vermengen Sie hierzu im Verhältnis eins zu zwei Speiseöl mit Apfelessig. Mit dieser selbst gemachten Politur befeuchten Sie ein weiches Tuch.  In kreisförmigen Bewegungen über die zu polierenden Möbel fahren.

Natürlicher Bienenwachslack

Wenn Sei eine Versiegelung für deine Möbel suchen, die keine schädlichen Chemikalien enthält, ist natürlicher Bienenwachslack die perfekte Wahl. Dieser Lack schützt Möbel vor Feuchtigkeit und Kratzern und verleiht ihnen einen wunderschönen Glanz. Tragen Sie den Lack dünn auf und lassen Sie ihn gut trocknen.

Tipp

Informieren Sie sich über die richtige Anwendung des natürlichen Bienenwachslacks, da jeder Hersteller möglicherweise unterschiedliche Anweisungen hat. Achten Sie darauf, dass Sie den Lack gleichmäßig auftragen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Das waren sie, unsere Alternativen zur herkömmlichen Möbelpolitur. Probieren Sie sie aus und lassen Sie Ihre Möbel strahlen! Mit natürlichen Reinigungsmitteln, Olivenöl, Bienenwachs, Backpulver, Teewasser und natürlichem Bienenwachslack sind Sie bestens gerüstet, um Ihre Möbel auf Hochglanz zu bringen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Möbelpolitur


Möbelpolitur kaufen

Natürlich kann jeder seine Möbelpolitur auch im Fachhandel kaufen. Bei gekauften Holzpflegeprodukten aber bitte immer erst die Hinweise des Herstellers lesen und beachten. Wer hier nicht richtig handelt, kann die Oberfläche von Holzmöbeln auch ruinieren.

Egal ob bei selbstgemachten oder gekauften Pflegeprodukt, immer zuerst an einer nicht sichtbaren Stelle vorher ausprobieren.

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

(Visited 254 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert