Möbelpflege

Print Friendly, PDF & Email

Möbelpflege: Schränke, Tische, Sofas und Co. sind teuer in der Anschaffung und täglich starker Beanspruchung ausgesetzt.

Mit Möbeln ist es ähnlich wie mit Kleidungsstücken. Sie werden mit Liebe ausgesucht, sollen schick und gepflegt sein. Doch im Alltag bleiben Blessuren nicht aus. Ärgern Sie sich nicht lange, sondern greifen Sie zu Mitteln aus unserer Kosmetik-Kiste.

Wasserränder

Wasserränder auf Holz verschwinden mit Bienenwachs – dünn auftragen und heiß föhnen. Es verflüssigt sich und sorgt wieder für einen gleichmäßigen Farbton. Nach einigen Stunden Trockenzeit mit Stoff polieren. Der Föhn Trick funktioniert oft auch bei Hitzeflecken, die heiße Tassen oder Teller verursacht haben. Denn viele Tische sind unter der Lasur gewachst, reagieren deshalb auf die Wärme – Flecken verschwinden.

Dellen in Holzmöbeln

Um Dellen in Holzmöbeln etwas auszubessern, nehmen Sie ein feuchtes Geschirrtuch, legen es auf die betroffenen Stellen und gehen vorsichtig mit einem heißen Bügeleisen drüber. Das Holz nimmt einen Teil der Feuchtigkeit auf und die eingedrückte, kaputte Fläche tritt wieder ein Stück nach vorn.

Kerzenwachs

Zuerst heiß anföhnen, Substanz mit einem weichen Tuch aufnehmen und mit Essigwasser nachwischen.

Flecken auf dem Ledersofa

Behandeln Sie die Flecken am besten mit mildem Seifenwasser. Den Lappen damit befeuchten und die Stelle vorsichtig betupfen.

Möbelpflege

Polstermöbel

Ein Jungbrunnen für Polstermöbel ist Seifenwasser, das Sie mit einem Lappen auftupfen. Eine Rundum-Behandlung beseitigt Schmutz und frischt die Farben bemerkenswert auf.

Rasierschaum ist ebenfalls ein prima Hausmittel gegen Schmutz auf Polstern. Aufsprühen, einwirken lassen, mit einem Tuch und Wasser abwischen.

Stumpf gewordenes Holz

Öl (z.B. Ballistol aus dem Baumarkt) macht stumpf gewordenes Holz wie neu. Zehn Minuten einwirken lassen, anschließend blank polieren.
Auch gut: Schwarztee. Einfach einen Beutel mit 100 Milliliter Wasser aufbrühen. Ein Tuch damit tränken und die Möbel bearbeiten.

Wasser und Saftflecken auf Holz

Zahnpasta wirkt bei der Möbelpflege Wunder. Nach dem Einwirken mit einem weichen Tuch abnehmen.

Kratzer auf Holzmöbeln

Eine geschälte und halbierte Haselnuss beseitigt unschöne Kratzer auf Holzmöbeln: Mit den Schnittstellen darüber fahren.

Für mattes und mattiertes Holz kann man im Handel Holzkitt in den passenden Tönen kaufen. Der Kitt wird mit einer erwärmten Spachtel in die Vertiefung gedrückt. Gut abtrocknen lassen. Schließlich wird die überschüssige Menge mit einer weichen Bürste oder einem Tuch kräftig abgerieben und zugleich eingeebnet.

Möbelpflege bei lackierten Oberflächen

Geben Sie einen satten Schuss Spiritus im Putzwasser, weil Spiritus lackierte Oberflächen wunderbar glänzen lässt. Optimal ist es, diese Prozedur einmal im Monat durchzuführen.

Möbelpflege

Holzmöbel vor Flecken bewahren

Nach dem Putzen bewahrt eine dünn aufgetragene Schicht aus Bienenwachs Ihre Holzmöbel vor Flecken.

Risse in Möbeln

Haben Ihre Möbel hässliche Risse und Sprünge? Um das zu beseitigen stellen Sie eine Plastikschüssel mit Sägespänen und Wasser unter das Möbelstück. Nach und nach muss etwas Wasser nachgefüllt werden. Sie werden sehen, die Risse und Sprünge verschwinden.


Verraten Sie uns Ihren besten Tipp!

Haben Sie auch schon vor einem Problem im Haushalt gestanden und haben sich Rat gewünscht? Helfen Sie anderen und verraten Sie uns Ihren besten Putztipp!

So leicht geht’s:

1000 Tipps für den Haushalt …
Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

In Kürze könnte auch Ihr Tipp auf unserer Seite erscheinen!

(Visited 320 times, 1 visits today)
Please follow and like us:
error

Ein Gedanke zu „Möbelpflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.