Die eine Sache, die Sie am Ende eines jeden Monats in Ihrer Küche tun sollten

Print Friendly, PDF & Email

Wann haben Sie das letzte Mal in Ihren Gefrierschrank geschaut? Richtig rein geschaut? Sicher, Sie können jeden Tag hineingreifen, um sich ein Eis oder einen nächtlichen Leckerbissen zu holen. Aber die meisten Menschen machen keine wirkliche Bestandsaufnahme vom Inhalt. Dasselbe gilt wahrscheinlich für Ihren Kühlschrank und Ihre Speisekammer. Wir benutzen diese Dinge täglich, aber wir halten nie wirklich an, um zu sehen, was sich darin befindet. Und das ist ein Fehler!

Wenn Sie es sich zur Gewohnheit machen, den Inhalt Ihres Kühlschranks, Gefrierschranks und Ihrer Speisekammer regelmäßig zu überprüfen, können Sie gewährleisten, dass Sie das nutzen, was Sie bereits zur Hand haben, bevor Sie weitere Lebensmittel einkaufen. Auf diese Weise kaufen Sie nicht mehr ein als Sie brauchen und Sie verwenden was Sie haben, bevor es verschwendet wird.

Am Ende jedes Monats: Machen Sie eine Bestandsaufnahme all Ihrer Nahrungsmittel

Eine regelmäßige Bestandsaufnahme Ihrer Nahrungsmittel verhindert, dass es Ihnen niemals passiert, ohne die Grundnahrungsmittel, von denen Sie dachten, dass Sie sie hätten, dazustehen. Es wird auch das Gegenteil verhindern: Sie müssen nicht mehr Senf oder Reis einkaufen, weil Sie sich im Laden nicht erinnern können, ob Sie welchen zu Hause haben!

Wir empfehlen, mindestens einmal im Monat eine Bestandsaufnahme Ihrer Nahrungsmittel durchzuführen. Und was ist der beste Weg, sich daran zu erinnern, es zu tun? Tun Sie es am letzten Tag eines jeden Monats. Je öfter und regelmäßiger Sie das machen, desto verfeinerter wird Ihr Prozess: Sie können mit einem Stück Papier an Ihrer Kühlschranktür oder mit einer Handy-App anfangen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo oder wie Sie anfangen sollen, lesen Sie unsere Schritte zur Bestandsaufnahme des Gefrierschranks, und Sie können den gleichen Ablauf für Ihren Kühlschrank und Ihre Speisekammer verwenden.

Bestandsaufnahme Nahrungsmittel

Weiterlesen: So führen Sie eine Bestandsaufnahme des Gefrierschranks durch – und halten sie jederzeit auf dem neuesten Stand

Letzten Endes sagt Ihnen eine einmal im Monat stattfindende Überprüfung des Grundnahrungsmittelbestands, was Sie auffüllen müssen und verhindert, dass die Küche überladen wird. Außerdem sparen Sie auf diese Weise Ihr sauer verdientes Geld. Es lohnt sich auf jeden Fall, diese Praxis in Ihre Küchengewohnheiten zu integrieren!

Führen Sie regelmäßig eine Bestandsaufnahme Ihrer Nahrungsmittel durch? Wir freuen uns, wenn Sie Ihre ganz persönlichen Tipps in die Kommentare unten schreiben.

1000 Tipps für den Haushalt …
Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

(Visited 29 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Bildquellen

  • Lebensmittel: © monticello / 123rf.com
  • Kühlschrank: © New Africa / stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner