Pflanzen & Gartentipps

Gartenteich anlegen: Die Anleitung für Gartenfreunde!

Print Friendly, PDF & Email

Der eigene Gartenteich – Eine Oase der Ruhe

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in Ihrem Garten und genießen die warme Sonne auf der Haut. Die Vögel zwitschern, während Sie das beruhigende Plätschern eines Gartenteiches im Hintergrund hören. Ein Gartenteich kann Ihren Garten in ein wahres Paradies verwandeln, aber oft fehlt es uns an Wissen und Ideen, um ihn perfekt zu gestalten.

Zurück zur Natur – und zurück zum Teich. Klares Wasser, eine schöne Bepflanzung wie zum Beispiel ein paar Seerosen als Farbtupfer auf dem Wasser und ein paar Fische: Was bereitet mehr Freude und Entspannung als der eigene kleine Gartenteich? Denn ein lebendiger Gartenteich ist etwas ganz Besonderes. Das Anlegen eines solchen Gartenteiches sollte aber gut konzipiert werden. Je nachdem, ob ein formaler Teich oder ein Naturteich bevorzugt wird.

Gartenteich
Naturteich – Eine Oase der Ruhe…

Schon der richtige Standort kann eine Herausforderung sein. Soll er eher der Entspannung dienen oder soll er ein Tummelplatz für die heimische Fauna werden? Je nachdem bietet es sich an, den Teich näher an einer Sitzgelegenheit oder etwas abgeschiedener anzulegen.

Fertigteich oder Folienteich?

Je nach dem Konzept unterscheidet sich auch die Bauweise. Grundsätzlich gibt es gibt es zwei Möglichkeiten: Der Folienteich ist aufwändiger, weil alles selbst geplant und umgesetzt werden muss, dafür hat man aber die Möglichkeit, jedes Detail genau so festzulegen, wie es individuell gewünscht wird. Ein Fertigbecken* ist leichter angebracht und installiert, dafür aber weniger flexibel.

Auch bei der Gestaltung des Gartenteiches gibt es verschiedene Möglichkeiten. Manch einer bevorzugt vielleicht einen akkurat angelegten formellen Teich oder sogar einen, in dem man auch schwimmen kann. Ein Naturteich hat sich jedoch seinen ganz besonderen Charme und ist für Fische bestens geeignet. Es gibt eine ganze Reihe von Fischen, die sich im Gartenteich besonders gut machen. Am beliebtesten sind sicher Goldfische, aber auch Schneiderkarpfen sind populär.

Gartenteich
Seerosen gehören in jeden Gartenteich

Wie groß und tief sollte er sein?

Die Größe des Grundstückes, die vorhandenen Bodenverhältnisse, der persönliche Geschmack und selbstverständlich auch die Kosten sind die zentralen Entscheidungskriterien, wenn es um die Größe und damit die Tiefe bei einem geplanten Gartenteich geht.

Die Teichgröße wird durch die gewünschte Wassertiefe bestimmt. Beträgt die tiefste Stelle 50 cm, sollte der Teich einen Durchmesser von etwa 1,5 m haben. Bei einer Tiefe von 70 cm ist ein Durchmesser von mindestens 2 m empfehlenswert. Ab einer Tiefe von 80 cm friert der Teich im Winter nicht komplett durch. Der ideale Naturteich braucht für eine vielfältige Bepflanzung tiefe und flache Zonen. In der Mitte größerer Teiche befindet sich die Tiefwasserzone (80-120 cm Wassertiefe). Hier können Seerosen*, Schwimmblatt- und Unterwasserpflanzen* eingesetzt werden.

Die Übergänge von einer Wasserzone zur nächsten dürfen nicht zu steil sein, sondern sollten sanft ineinander über gehen. Dies sollte man bei der Anlage des Untergrundes auf alle Fälle berücksichtigen, denn die flachen Übergänge sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Bepflanzung. An die Tiefwasserzone schließt sich die Flachwasserzone (20-50 cm Wassertiefe) an. Hier ist Platz für nährstoffhungrige Teichpflanzen, die, wenn sie richtig angeordnet werden, das Risiko eines extremen Algenwachstums minimieren. Die beste Pflanzzeit ist der Frühling von Ende März bis Ende Mai. Gepflanzt wird direkt ins Substrat am Teichboden oder in Gitterkörbe.

Fische im Gartenteich

Wenn Sie vor haben im Teich Fische zu halten, ist die Teichtiefe eine der wichtigsten Planungsmerkmale. Denn Fische sind auf eine bestimmte Tiefe angewiesen, damit kein Platzmangel herrscht und sie sich entspannt entwickeln können und sich die Tiere im Teich wohlfühlen. Wenn der der Gartenteich tief genug ist, können sich die Fische bewegen, reproduzieren, es steht ausreichend Sauerstoff zur Verfügung und sie sind außerdem vor der Kälte im Winter geschützt.

Tipps zur Anlage eines Gartenteiches – So wird Ihr Garten zum Paradies!

Tipp 1: Standortwahl

Der richtige Standort ist entscheidend für einen perfekten Gartenteich. Wählen Sie einen Bereich im Garten, der genügend Sonnenlicht erhält, aber auch vor starkem Wind geschützt ist. Außerdem sollte der Boden stabil und nicht zu feucht sein. Eine gute Standortwahl legt den Grundstein für einen erfolgreichen Gartenteich.

Tipp 2: Größe und Form

Die Größe und Form des Gartenteiches hängt von verschiedenen Faktoren ab. Überlegen Sie sich, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben und wie Sie den Teich nutzen möchten. Ein kleiner und einfacher Teich kann charmant wirken, während ein größerer Teich mehr Raum für Pflanzen und Tiere bietet. Wählen Sie eine Form, die zu Ihrem Gartenstil passt und harmonisch ins Gesamtbild passt.

Tipp 3: Pflanzenauswahl

Die richtige Auswahl an Wasserpflanzen ist entscheidend für die Schaffung eines natürlichen und gesunden Gartenteiches. Achten Sie darauf, sowohl Unterwasserpflanzen als auch Schwimmpflanzen einzusetzen, um das ökologische Gleichgewicht zu fördern. Wasserpflanzen bieten nicht nur Schutz und Nahrung für Tiere, sondern tragen auch zur Wasserreinigung bei.

Tipp 4: Tierleben im Teich

Ein Gartenteich lebt von der Vielfalt an Tieren, die er beherbergt. Schaffen Sie einen Lebensraum für verschiedene Arten, indem Sie beispielsweise Fische, Frösche oder Libellenlarven einsetzen. Achten Sie darauf, dass Sie die richtigen Bedingungen für jedes Tier schaffen und ihnen ausreichend Versteckmöglichkeiten und Nahrung bieten. Ein blühender Gartenteich voller Leben wird Sie begeistern!

Tipp 5: Wasserqualität

Die Wasserqualität ist ein entscheidender Faktor für einen gesunden Gartenteich. Achten Sie darauf, dass das Wasser ausreichend sauerstoffreich ist und regelmäßig getestet wird. Vermeiden Sie den Einsatz von chemischen Mitteln und setzen Sie stattdessen auf natürliche Methoden wie Wasserpflanzen oder Filtersysteme, um das Wasser klar und sauber zu halten. Eine gute Wasserqualität sorgt für ein harmonisches Ökosystem.

Tipp 6: Dekoration und Beleuchtung

Ein Gartenteich kann durch die richtige Dekoration und Beleuchtung zu einem echten Blickfang werden. Setzen Sie auf dekorative Elemente wie Steine, Brücken oder Skulpturen, um dem Teich eine persönliche Note zu verleihen. Durch eine stimmungsvolle Beleuchtung können Sie den Teich auch am Abend genießen und eine romantische Atmosphäre schaffen.

Tipp 7: Pflege und Wartung

Ein perfekter Gartenteich erfordert regelmäßige Pflege und Wartung. Achten Sie darauf, dass Sie den Teich regelmäßig reinigen, abgestorbene Pflanzenteile entfernen und die Wasserqualität überprüfen. Halten Sie das Umfeld des Teiches sauber und entfernen Sie Laub oder andere Ablagerungen. Mit einer regelmäßigen Pflege bleibt der Gartenteich in einem optimalen Zustand.

Tipp 8: Randzone

Eine 5-10 cm tiefe Randzone ist für viele Pflanzenarten wichtig. Verwenden Sie nach Möglichkeit keine schwarze Teichfolie, denn so schauen Sie hinterher in ein schwarzes Loch und sehen nicht viel von Flora und Fauna. Bei zu hellen Folien hingegen fallen Algen und Mulm mehr auf. Eine olivgrüne Teichfolie* wirkt viel natürlicher und man kann besser unter Wasser beobachten. Ein feinmaschiges Teichnetz* verhindert, dass herunterfallende Blätter und Laub das Wasser verunreinigen.

Gartenteich anlegen

Mit diesen Tipps sind Sie bestens gerüstet, um den perfekten Gartenteich zu gestalten. Nutzen Sie die Möglichkeiten, die ein Gartenteich bietet, um Ihren Garten in ein wahres Paradies zu verwandeln. Lassen Sie sich von der Natur inspirieren und schaffen Sie sich eine Oase der Ruhe und Entspannung inmitten des hektischen Alltags

Auch in unserem Blog: Kennen Sie schon unsere Tipps zur Rasenpflege oder die Vorteile eines Carports?

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

(Visited 217 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert