Schöne Sandalenfüße

Print Friendly, PDF & Email
Die besten Tipps, um Ihre Füße auf die Barfuß Saison vorzubereiten
Hallo Pantoletten und Sandalen!

Was für ein wunderbares Gefühl, die Sonne scheint und es ist endlich Zeit, die Wintermäntel und -stiefel wegzulegen und die Füße auf die Sandalenzeit vorzubereiten! Adieu dicke Socken und geschlossene Schuhe, hallo Schuhe mit offenen Zehen und offenen Absätzen! Es wird Zeit für schöne Sandalenfüße!

Bevor Sie sich aber in Sandalen, Slingbacks und Pantoletten wagen, sollten Sie sich und Ihre Füße auf die warme Jahreszeit vorbereiten. Denn wenn es etwas gibt, das Ihren sommerlichen Look ruinieren kann, dann sind das rissige Fersen und vernachlässigte und ungepflegte Zehen! Die Art und Weise, wie Ihre Füße aussehen, sagt viel darüber aus, wie Sie sich selbst fühlen. Zeigen Sie ein wenig Liebe zu Ihren Füßen, denn wenn Sie nicht auf sich selbst aufpassen, wer wird es dann tun?

Sandalenfüße, schöne Füße

Mit diesen vier einfachen Schritten für schöne Sandalenfüße können Sie Ihre Füße super einfach für den Frühling und Sommer und Sandalen vorbereiten. Es dauert nur ein paar Minuten, so dass selbst die beschäftigtste Frau es einmal pro Woche oder bei Bedarf zu Hause selbst erledigen kann.

Einweichen

Weichen Sie die Haut Ihrer Füße auf, indem Sie sie 10 bis 15 Minuten lang in warmem Wasser mit einigen Tropfen Ihres bevorzugten ätherischen Öls und Mineralbadesalzes baden. Wenn Ihre Füße sehr trocken sind, geben Sie eine Teelöffel Kokosöl* ins Wasser. Bei sehr rissigen Fersen hilft zusätzlich eine halbe Tasse Apfelessig.

Weiche Füße mit Peeling

Beginnen Sie mit einem feuchten Bimsstein und reiben Sie ihn sanft in kreisenden Bewegungen über die rauen Teile Ihrer Füße, wie beispielsweise die Fersen.

Nun folgt das eigentliche Peeling. Mit regelmäßigen Peelings sorgt man nicht nur für eine bessere Durchblutung der Haut, sondern entfernt auch abgestorbene Hautschüppchen.

Massieren Sie Ihre Füße mit kreisenden Bewegungen. Achten Sie darauf, dass Sie am empfindlichen Oberteil der Füße sanfter vorgehen.

Für ein selbstgemachtes und natürliches Peeling eigenen sich beispielsweise folgende Zutaten:

  • Meersalz oder normales Salz
  • Zucker
  • Kaffeepulver

Tipps:

Super Hausmittel gegen Hornhaut sind australisches Teebaumöl (3-4 x täglich einreiben), Apfelessig oder die Füße vor dem Zubettgehen mit Melkfett einreiben (Baumwollsocken darüber ziehen!).

Nägel und Nagelhaut

Nach dem Einweichen der Füße ist die Nagelhaut bereits weich. Die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen vorsichtig zurückschieben. Das Holz ist weich genug, um die empfindliche Nagelhaut nicht zu verletzen. Lange Zehennägel sind ein absolutes No-Go. Schneiden und feilen Sie Ihre Nägel. Sie sollten niemals länger sein als die Spitze Ihrer Zehen. Schneiden Sie sie am besten gerade und nicht zu kurz, um eingewachsene Zehennägel zu vermeiden.

Feuchtigkeit

Nachdem Sie alle abgestorbenen und harten Hautstellen entfernt haben, ist es Zeit, den Füßen Feuchtigkeit zu gönnen. Tragen Sie eine dicke Schicht Fußcreme oder Kokosöl* auf und massieren Sie damit die Haut. Das Ganze am besten über Nacht einwirken lassen, damit der Balsam gut einwirken kann. Tragen Sie aber Baumwollsocken, damit die Bettwäsche nicht fettig wird. Außerdem kann die von Ihnen verwendete Feuchtigkeitscreme so besser einwirken. Am nächsten Morgen werden Sie mit wunderbar weichen und gepflegten Sandalenfüßen aufwachen.

Kennen Sie schon unsere Tipps gegen Schweißfüße?

Noch mehr Tipps & Tricks:

Spaghetti Napoli

Der Pastaklassiker aus Neapel - Pasta al Pomodoro - Bella Italia! Bereit für den Urlaub? Mit diesen original Spaghetti Napoli ...
Weiterlesen …
Steak grillen

Grillsoßen selbst gemacht

Mit diesen selbstgemachten Grillsoßen wird es das perfekte Grillvergnügen Selbstgemacht und lecker Lecker, wie es duftet, wenn Fleisch und Gemüse ...
Weiterlesen …
Kräutersalz Geschenk aus der Küche

Kräutersalz mit getrockneten Kräutern

Getrocknete Kräuter - Den Sommer im Glas einfangen Kräuterduft liegt in der Luft – Jetzt beginnt die Kräutersaison! Eine einfache ...
Weiterlesen …

10 Tipps wie Sie beim Kochen Energie sparen!

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Omas irgendwie immer wussten was zu tun war und viele kleine praktische Tipps ...
Weiterlesen …
Putzmittel

Küche putzen

Küche putzen: Die Küche sollte der hygienischste Ort im Haus sein. Durch Kochen, Backen, Spülen entstehen hier aber auch die ...
Weiterlesen …
(Visited 33 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Bildquellen

  • High Heels: © wavebreak3 / stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.