Wäschetipps und Textilpflege

Fleckentfernung

Print Friendly, PDF & Email

Fleckentfernungs-Regel Nr. 1

Sollte einmal ein Fleck zu entfernen sein, behandeln Sie ihn sofort. Frische Flecken lassen sich normalerweise leichter entfernen als ältere, eingetrocknete Flecken.

Wer Flecken von Stoffen entfernen will, sollte schnell mit dem Reinigen anfangen. Egal ob Blut im Hemd oder Kugelschreiber auf der Bluse. Den Fleck schnell behandeln, sonst werden Sie den Fleck wahrscheinlich nicht mehr los.

Bei der Fleckentfernung immer vorsichtig von außen nach innen behandeln, nicht umgekehrt, keinesfalls hin- und her wischen, dadurch  können Fleckenränder entstehen.

Am besten jeden Fleck zuerst mit kaltem Wasser – besser Sprudelwasser (wegen der  Sprudelkraft der Kohlensäure) behandeln. Destilliertes Wasser ist zur Fleckentfernung ebenfalls wunderbar geeignet, weil darin  im Gegensatz zu Leitungswasser kein Kalk enthalten ist. So können bei der Fleckentfernung unnötige Kalkränder vermieden werden.

Fettflecke in empfindlichen Stoffen

Fettflecke entfernt man aus empfindlichen Stoffen, indem der Fleck mit Branntwein benetzt und eine Stunde liegen gelassen wird. Dann bestreicht man die Stelle mit Eigelb und reibt sie leicht mit den Fingern, anschließend mit frischem Wasser ausspülen. Das Verfahren ggf. wiederholen.

Flecken ausreiben

Flecken immer vom Rand zur Mitte des Flecks ausreiben, damit sie sich nicht ausbreiten. Fleckenränder nach dem Ausreiben mit einem Fleckenmittel lassen sich vermeiden, wenn die betroffene Stelle rasch mit einem Fön getrocknet wird.

Flecken im Samt

Bei Flecken in Samt, reibt man mit einer Zwiebel vorsichtig gegen den Strich, bis die Flecken verschwunden sind.

Flecken unbekannter Ursache

  • Bei Flecken unbekannter Ursache hilft oft das Einweichen in kochender Milch oder Buttermilch. Anschließend mit kaltem Wasser nachwaschen.
  • Vielen Arten von Flecken auf Textilien kann mit Gallseife zu Leibe gerückt werden.
  • Viele Flecken (Schmutz-, Gras, Suppen- und Speiseflecke) beseitigt Kölnisch Wasser.
  • Helle Flecken in dunklen Stoffen können durch die Behandlung mit schwarzem Kaffee abgedunkelt werden.
  • Helle Randflecken nach dem Fleckenentfernen beseitigt man, wenn man die Stellen über strömenden Wasserdampf hält.

Frische Fettflecken

Frische Fettflecken in Stoffen sofort mit Roggenmehl bestreuen. Das Mehl saugt das Fett an und verhindert, dass es sich im Stoff festsetzt.

Frische Likörflecken

Frische Likörflecken verschwinden, wenn man das Wäschestück so schnell wie möglich in heißes Wasser legt.

Tinten- und Kugelschreiberflecken entfernen

  • Flecken von roter Tinte mit frischem Senf besteichen, danach den Fleck mit einem Schwamm sauber reiben.
  • Salz auf den frischen Tintenfleck streuen, die Tinte zieht in das Salz ein.
  • Kugelschreiberflecken mit reinem Alkohol, Kölnisch Wasser oder Rasierwasser entfernen. Auch das Einsprühen mit Haarspray und das anschließende Waschen des betroffenen Kleidungsstückes kann helfen.

Gras- Gemüse- und Obstflecken

  • Grasflecke werden zuerst mit etwas Butter eingerieben, dann mit Seife und kochendem Wasser heraus gewaschen.
  • Karottenflecken auf Kleidung bleichen aus, wenn man das Kleidungsstück feucht in die Sonne legt, es so trocknen lässt und anschließend sofort mit Schmierseife einweicht. Dann normal waschen.
  • Hartnäckige Obstflecken werden mit Seife und kaltem Wasser ausgewaschen, über Nacht mit Milch bedeckt und am nächsten Tag wieder mit Seife und kaltem Wasser nachgewaschen.
  • Heidelbeerflecken entfernt aus Weißzeug am besten mit aufgerührter saurer Milch, Jogurt oder Buttermilch, lässt diese 1- 2 Stunden einwirken und spült dann gut mit lauwarmem Wasser nach.
  • Helle Obst- und Saftflecken entfernt man leicht, indem man kochendes Wasser aus ziemlicher Höhe, in einem dünnen Strahl über den Fleck gießt.
  • Frische Himbeer-, Kirsch- und Fruchtsaftflecken mit Zitronensaft einreiben und dann auswaschen.
  • Um Obstflecken aus Stoffen, besonders aus Tischwäsche, zu entfernen, spanne man die befleckten Stellen über die Öffnung eines Topfes, gieße kochendes Wasser darauf und der Fleck wird verschwinden.
  • Obstflecken in Textilen entfernt man am besten, wenn man die Stelle sofort mit lauwarmem Wasser und Seife wäscht. Danach tauche man den Fleck in Milch, lasse ihn über Nacht darin ziehen und spüle am nächsten Tag mit Wasser nach.
  • Kirschflecken entfernt man aus Textilien, indem diese zuerst mit Seifenwasser gewaschen und anschließend in Milch gelegt werden, bis die Flecken verblasst sind.
  • Nussschalenflecke in warmen Wasser einweichen und mit heißem Essig auswaschen.

Jodflecken

Jodflecken aus Wäsche entfernt man am besten, indem man sie mit Schmierseife bestreicht, einige Minuten liegen lässt und das Wäschestück dann mit lauwarmen Wasser auswäscht.

Kaffee- und Kakaoflecken

  • Kaffeeflecken in Seiden und Wollstoffen werden mit Glyzerin betupft und mit lauwarmem Wasser nachgewaschen.
  • Frische Kakaoflecken entfernt man, indem man den beschmutzten Stoff über ein Gefäß hält und den Fleck langsam mit kaltem Wasser beträufelt. Mit dem Finger hilft man durch vorsichtiges Reiben nach.

Rostflecken

Leichte Rostflecken mit Zitronensaft betupfen und anschließend heiß überbügeln.

Schweißflecken in bunten Stoffen

Schweißflecken werden aus bunten Stoffen mit Essigwasser ausgewaschen.

Spinatflecken entfernen

Spinatflecken reibt man mit einer rohen Kartoffel ab und spült anschließend mit warmen Seifenwasser nach.

Flecken entfernen

Stockflecken

Stockflecken, die noch nicht zu alt sind, können durch Eintauchen des Stoffes in Essig entfernt werden.

Tintenflecken

  • Frische Tintenflecken umgehend mit Salz bestreuen, es saugt die Tinte auf. Angetrocknete Tintenflecke behandle man mit Rhabarber-, Zitronen- oder Erdbeersaft vor. Man weicht die betroffenen Stellen einige Zeit darin ein. Das anschließende Bleichen in der Sonne, erhöht die Wirkung bei festsitzenden Flecken. Bei empfindlichen Stoffen behandle man die Tintenflecken mit Milch und reibt sie anschließend mit Weingeist ab.
  • Tintenflecken in Wollgeweben bestreicht man mit Glyzerin, lässt dieses einige Zeit einwirken und wäscht mit warmem Seifenwasser nach.

Tomatenflecken

Tomatenflecken in weißen Stoffen sofort mit warmem Seifenwasser behandeln.

Vergilbte Wäsche

  • Vergilbte Gardinen über Nacht in lauwarmes Salzwasser einweichen und / oder dem letzten Spülwasser in der Maschine Magermilch oder ein Päckchen Backpulver beigeben, das bleicht.
  • Wenn Wäsche vergilbt ist, diese einen halben Tag in Vollmilch einweichen, das bleicht.

Vogeldreck

Vogeldreck auf Kleidung umgehend abkratzen und Schmutzstelle anschließend mit einer Seifenlauge oder Essig bzw. Zitronensaft vorsichtig abtupfen.

Wachsflecken

Wachsflecken werden zunächst abgekratzt und dann zwischen weißes Löschpapier gelegt und heiß ausgebügelt.

Weinflecken

  • Weinflecken in Wäsche werden durch wiederholtes Eintauchen in kochende Milch beseitigt. Das Wäschestück anschließend in kaltem Wasser auswaschen.
  • Frische Weinflecken entfernt man aus Wäsche durch sofortiges Bestreuen mit Salz und Waschen mit Zitronensaft und Seife. Ebenso ist es der Wäsche nicht nachteilig, die Flecken vor dem Einweichen mit Butter oder Öl gut einzureiben und sodann mit Gallseife tüchtig und wiederholt zu waschen.

Kennen Sie schon unsere Bügeltipps oder Waschtipps für besondere Materialien?

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

(Visited 5.434 times, 1 visits today)

Bildquellen

  • Laundry: © BillionPhotos.com / stock.adobe.com

6 Gedanken zu „Fleckentfernung

  • Danke für diese Tipps zur Fleckentfernung. Meine Mutter hat sich gerade einen handgeknüpften Wollteppich gekauft. Alle paar Jahr soll sie den Teppich reinigen lassen. Aber für zwischendurch hat sie den Tipp erhalten, immer alles gleich mit einem Haushaltstuch aufzusaugen.

    Antwort
  • Hallo und danke für diese Tipps zur Fleckentfernung! Den Tipp mit der kochenden Milch bei Weinflecken kannte ich noch gar nicht. Nach meiner letzten Geburtstagsfeier bei uns zu Hause haben die Gäste leider auch Weinflecken auf unserem Teppich hinterlassen. Ich werde den Trick gleich mal ausprobieren, alternativ werde ich sonst eine Teppichreinigung mit der Arbeit beauftragen.

    Antwort
    • Hallo, ich habe leider weiße Ränder, nach einer Fettfleckentfernung mit Dr. Beckmanns Fleckenteufel gegen Fettflecken. Ich habe die Hose 3 mal hintereinander gewaschen. Ich habe es mit destilliertem Wasser und auch Gallseife probiert. Keine Chance, die Flecken sind noch da. Hat jemand einen Tipp?

      Antwort
      • Ich glaube nicht, dass das noch rausgeht. Ich persönlich würde Dr. Beckmanns anschreiben und um eine Lösung bitten.

        Antwort
    • Wir haben einen Emaille Waschbecken auf das einige Tropfen Teebaumöl gelangten. Jetzt hinterlassen diese Tropfen braune Flecken, die ich nicht mehr wegbekomme. Hat jemand ähnliche Erfahrungen und diese Flecken entfernen können? Die Flecken sind ca. 2 Wochen alt. Danke für Hinweise

      Antwort
  • Kaffeeflecken entfernen:

    Kaffeeflecken vom Teppich oder Polster zu entfernen, braucht ein wenig Geduld.
    Man nehme ein Mittel gegen Kaffeeflecken aus dem Drogeriemarkt und beachtet die Herstellerangaben bzgl. der Farb – und Materialverträglichkeit. Falls dies mit dem Textilen Belag vereinbar ist, gibt man das Mittel auf den Fleck und arbeitet das Mittel auf den Fleck ein. Anschließend legt man einen feuchten Tuch auf diese Stelle und lässt das Mittel mehrere Stunden einwirken (3-6 h). Danach wird der angelöste Fleck mit einem trockenen Baumwolltuch aufgenommen. Um die restlichen Chemie- und Schmutzrückstände zu entfernen, gibt man löffelweise Wasser auf diese Stelle und einen trockenen Baumwolltuch welches die Feuchtigkeit mit den Rückständen aufsaugt. Bei bedarf mehrmals wiederholen.

    Grundsätzlich gilt, je länger der Kaffeefleck im Textilen Belag sitzt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass man mit bleibenden Farbrückständen rechnen muss.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert