Notstromaggregate

Print Friendly, PDF & Email
Repatur von Notstromaggregaten

Die Reparatur und Wartung ist eine wichtige und vertrauensvolle Tätigkeit. Denn eines sollte jedes Notstromaggregat sicherstellen können: Im Bedarfsfall sollte es die gewünschte Menge an Strom bereitstellen, um die angeschlossenen Anlagen zuverlässig und sicher versorgen zu können.

Dabei gibt es bei den meisten Dieselmotoren diverse Dinge zu beachten:

Funktionieren der Anlasser und gegebenenfalls sogar der automatische Start des Notstromaggregats? Sind die Batterie und die Elektronik Aggregats auf einem aktuellen Stand und vor allen Dingen sind sie in einem funktionstüchtigen, sicheren Zustand? Eine Reparatur von Notstromaggregaten setzt eine Menge Wissen über Motoren, über Mechanik, aber auch über die elektrischen Wirkungen voraus. Schließlich treibt der Motor ja einen Generator an, der wiederum den gewünschten Strom liefert.

Schon kleine, nicht bemerkte Probleme mit der Kühlung des Motors führen unter Umständen während der Nutzung des Notstromaggregats schnell zu Ausfällen der Notstromversorgung und damit zum Ausfall des für diesen Fall gedachten Stroms.

Notstromaggragat
Einsatz

Notstromaggregate werden häufig in Kliniken, bei Behörden, aber auch in Lagerhäusern, die eine ständige Kühlung sicherstellen müssen um die Kühlkette nicht zu unterbrechen, eingesetzt. Es handelt sich also insgesamt immer um Einsatzorte, an denen eine zuverlässige und ständige Versorgung mit Strom, auch im Falle eines Stromausfalls, gewährleistet werden muss. Gerade in Kliniken geht es buchstäblich um Leben und Tod. In anderen Einsatzgebieten geht es um Dinge wie Datensicherheit oder die Sicherheit von Lebensmitteln oder Medizinprodukten.

Dabei ist es wichtig, dass der Servicebetrieb, der die Notstromaggregate repariert, ein umfassendes technisches Verständnis über die Zusammenhänge vor Ort hat. Er muss nicht nur bereits vorhandene Fehlfunktionen erkennen. Es ist auch unabdingbar, dass mögliche zukünftige Probleme erkannt und behoben werden. Beispielsweise wäre es möglich, dass Batterien, die für den Start des Notstromaggregats notwendig sind, gerade so am Limit sind. Oder die Anlage weist andere Anzeichen auf, die einen zuverlässigen Start oder Betrieb des Geräts in Frage stellen könnten.

Aus diesem Grund gehört es zur Wartung und Reparatur von Notstromaggregaten dazu, einen Testlauf des Geräts über eine gewisse Zeit durchzuführen. So kann man erkennen, wie sich das entsprechende Notstromaggregat nach einigen Stunden im Dauerbetrieb verhält. Nur so sind eine zuverlässige Reparatur, Wartung und Instandhaltung des Notstromaggregats möglich.

Weitere Aspekte bei der Reparatur

Auch das regelmäßige Austauschen von Verschleißteilen gehört zum Leistungsumfang der Wartung und Reparatur entsprechender Anlagen. So wäre es beispielsweise möglich, dass sich im nicht genutzten Öl Schlacken absetzen. Filter könnten ebenfalls durch die Nichtnutzung des Notstromaggregats verstopfen. Auch die Glühkerzen werden im Rahmen einer Inspektion, Wartung und Reparatur eines Notstromaggregats überprüft und getestet. Sollten sie nicht mehr dem aktuellen Stand entsprechen oder sollten sie bereits erste Anzeichen von Verschleiß, auch durch Nichtnutzung, aufweisen, müssen sie natürlich ersetzt werden.

Auch Isolationen unterliegen einem natürlichen Verschleiß. Wärme und Kälte können diese beeinträchtigen. So gehört es auch zur Reparatur von Notstromaggregaten, diese Isolationen und andere technische Werte eines Notstromaggregats zu prüfen. Im Rahmen der Wartung kann es dann auch nötig werden, das Notstromaggregat durch einen Austausch von Materialien wieder in Ordnung zu bringen.

Fachwissen bei der Reparatur

Mehrere Aspekte bedingen Fachwissen bei der Reparatur eines Notstromaggregats. Ein solches Notstromaggregat besteht nämlich aus verschiedenen Teilen. Es gehört eine Elektronik dazu, die darüber entscheidet, ob das Notstromaggregat aktuell eingeschaltet werden muss. Der nächste Faktor ist die Starttechnik, die dafür sorgt, dass der Verbrennungsmotor anlaufen kann. Weiter geht es mit der Übergabe der entstandenen mechanischen Energie, gegebenenfalls übersetzt durch ein Getriebe, das eine Welle mit einer Drehbewegung in Gang setzt, die wiederum mit dem Notstromgenerator Strom erzeugt. Schließlich kommt die Überwachung, dass der gelieferte Strom auch den gewünschten Spezifikationen entspricht. Jedes Teil muss alleine und im Zusammenhang mit den anderen Komponenten im Bedarfsfall einwandfrei funktionieren.

Auch in unserem Blog: Wenn der Abfluss mal verstopft ist…

1000 Tipps für den Haushalt …
Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

Das könnte dich auch interessieren:
Gemüse

Obst und Gemüse lagern

Wie lange bleiben Obst und Gemüse frisch? Klar, am besten sollte man ...
Weiterlesen …

Grillsoßen selbst gemacht

Mit diesen selbstgemachten Grillsoßen wird es das perfekte Grillvergnügen Selbstgemacht und lecker ...
Weiterlesen …

So wird die Matratze wieder sauber

Nacht für Nacht schwitzt der Mensch bis zu anderthalb Liter Flüssigkeit aus ...
Weiterlesen …

Spartipps beim Putzen

Beim Putzen spart, wer sich das Putzen spart Das Wesen des Sparens ...
Weiterlesen …

Insektenstich

Insektenstich:Clever vorbeugen, richtig behandeln Kaum hat man es sich draußen mit Kaffee ...
Weiterlesen …
(Visited 32 times, 1 visits today)
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.