Fehldiagnosen verhindern

Print Friendly, PDF & Email
Sicher auftreten, mehr erreichen: Mit unseren Tipps verläuft Ihr Termin beim Arzt erfolgreich

Fachchinesisch, zu wenig Geduld oder falsche Scheu: Wenn Arzt und Patient miteinander sprechen, läuft häufig so manches schief. Mit diesen leichten Tricks wird man in der Arztpraxis ernster genommen und kann auf diese Weise durchaus auch Fehldiagnosen vermeiden.

Seien Sie perfekt vorbereitet

Treten Sie dem Arzt gegenüber immer offen und freundlich auf. Besonders hilfreich ist es auch, gut vorbereitet in der Sprechstunde zu erscheinen. Das bedeutet, dass Sie wichtige Unterlagen wie z.B. medizinische Befunde und eine Liste Ihrer Medikamente mit dabei haben. Notieren Sie sich unbedingt eventuelle Fragen vor dem Gespräch, damit Sie während des Termins auch bestimmt nichts vergessen.

Fehldiagnosen
Kommen Sie möglichst gut vorbereitet in die Sprechstunde.
Finden Sie die richtigen Worte

Beschreiben Sie dem Arzt Ihr Anliegen und Ihre Beschwerden so anschaulich und konkret wie nur möglich. Außerdem kann es helfen, den Fall möglichst dramatisch zu schildern. Einer Studie zufolge unterhielten sich Ärzte mit Migräne-Patienten länger und ausführlicher, wenn diese Ihren Zustand emotional beschrieben, beispielsweise mit Sätzen wie „Ich habe entsetzliche Angst…“. Aber: Nehmen Sie dem Arzt die Diagnose nicht vorweg, nur weil die Leiden Sie an frühere Erkrankungen erinnern. Das lenkt ihn möglicherweise in eine völlig falsche Richtung und kann so schnell zu Fehldiagnosen führen.

Fragen Sie immer kritisch nach

Sorgen Sie dafür, dass Sie ernst genommen werden („Bitte lassen Sie mich ausreden!“). Bleiben Sie dabei möglichst hartnäckig und fragen Sie immer genau nach, wenn Sie medizinische Fachbegriffe nicht verstehen. Und Sie müssen nicht allem zustimmen! Seien Sie auch kritisch bei neuen Therapien oder Medikamenten, lassen Sie sich alles exakt erklären.

Lesen Sie auch: Was gehört in die Hausapotheke und was nicht?

Wichtiger Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit

Sie sollten Informationen aus 1000Haushaltstipps.de niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden.
Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

1000Haushaltstipps.de
Eine Sammlung von Haushaltstipps und -tricks: 
Hier finden Sie eine laufend erweiterte Sammlung von Tipps und Tricks, die in vielen Bereichen des Haushalts helfen, die anfallenden Arbeiten einfach, schnell und gründlich zu erledigen.

Noch mehr interessante Tipps & Tricks:

Ideen mit Spültabs

Alleskönner Spülmaschinentab

Spülmaschinentabs - ein Sauber-Wunder! Klein und günstig, außerdem kraftvoll gegen Schmutz – und das nicht nur bei Geschirrbergen. Unsere Tipps, ...
Weiterlesen …
Putztipps

Viren im Haushalt

Viren, die in jedem Haushalt lauern Vom Bad bis zum Schlafzimmer: Wer weiß, wo Bakterien, Keime und Viren lauern, kann ...
Weiterlesen …
Pflege der Sportkleidung und Sportschuhe

Sportkleidung pflegen

Ein langes Leben für Ihre Sportkleidung Egal ob beim Joggen, Radfahren oder der Fitness-Stunde – eine gut sitzende und frische ...
Weiterlesen …

Spartipps beim Putzen

Beim Putzen spart, wer sich das Putzen spart Das Wesen des Sparens liegt im Verzicht - auch beim Putzen ist ...
Weiterlesen …
(Visited 27 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.