Richtig waschen

Print Friendly, PDF & Email
Wäsche richtig sortieren!

Das klingt nach Arbeit, wird aber zur Gewohnheit. Je nach Platz, ist es vorteilhaft schmutzige Wäsche schon in verschiedenen Körben vor zu sortieren. Logisch: Ein weißes Shirt wird sicher nach dem Waschen grau sein, wenn es mit schwarzen Socken zusammen gewaschen wird!

Grundsortierung: Generell weiße und farbige Wäsche trennen.

Sortierung der weißen Wäsche nach:

  • Textilart: Empfindliche Textilien, z.B. aus Wolle oder Seide, und robustere Textilien, z.B. Handtücher, nicht zusammen waschen.
  • Waschtemperatur: Am besten nach den Pflegesymbolen richten, die man auf den Etiketten in der Kleidung findet. Dort steht, bei welcher Temperatur gewaschen werden darf. Oder ob ein Wäschestück nur gereinigt werden sollte.
  • Verschmutzungsgrad: Wirklich schmutzige Wäsche sollte nicht zusammen mit leicht verschmutzter oder nur kurz getragener Wäsche gewaschen werden.

Sortierung der farbigen Wäsche nach:

  • Textilart: Empfindliche Textilien, z.B. aus Wolle oder Seide, und robustere Textilien, z.B. Handtücher, nicht zusammen waschen.
  • Waschtemperatur: Am besten nach den Pflegesymbolen richten, die man auf den Etiketten in der Kleidung findet. Dort steht, bei welcher Temperatur gewaschen werden darf. Oder ob ein Wäschestück nur gereinigt werden sollte.
  • Verschmutzungsgrad: Wirklich schmutzige Wäsche sollte nicht zusammen mit leicht verschmutzter oder nur kurz getragener Wäsche gewaschen werden.
  • Farbintensität: Vor allem rote und schwarze Wäschestücke könnten ausfärben und sollten daher möglichst mit ähnlichen Farben zusammen gewaschen werden. Zuweilen gibt es hierzu auch Hinweise auf dem Etikett.
Beladen der Waschmaschine

Mit der richtigen Beladung der Waschmaschine können Sie viel Kosten und vor allem Energie sparen. Eine ausreichende Füllung ist wichtig – also weder zu wenig, noch zu voll. Wenn die Maschine zu voll ist, kann die Wäsche in der Trommel nicht richtig gedreht und aus diesem Grund auch nicht richtig gereinigt werden. Bei normalem Waschgang: Ca. zu 2/3 befüllen; bei Fein- oder Wollwäsche sollte die Waschtrommel aber maximal bis zur Hälfte gefüllt werden.

Waschprogramm wählen
  • Vorwäsche: Eine Vorwäsche ist nur bei sehr stark verschmutzter Wäsche nötig.
  • Hauptwaschgang: Die meisten Waschmaschinen bieten einen Normal-, einen Pflegeleicht-, einen Fein- und/oder einen Wollwaschgang mit jeweils unterschiedlichen Temperaturen an. Den Waschgang und die Waschtemperatur abhängig von der Textilart und dem Verschmutzungsgrad wählen. Die eingenähten Pflegesymbole geben genaue Hinweise.
  • Schleudern: Die verschiedenen Waschprogramme steuern das Schleudern automatisch. Bei sehr empfindlichen Wäschestücken sollte jedoch gezielt das Schleudern reduzieren werden (geringere Umdrehungen) oder sogar ganz darauf verzichtet werden.
richtig waschen, Wäsche waschen
Dosierung des Waschmittels

Sie richtet sich nach drei Faktoren: Grad der Verschmutzung, Wasserhärtebereich und Wäschemenge in der Maschine. Genaue Dosieranleitungen gibt es auf jeder Waschmittel-Packung.


Sonstige Tipps zum Thema Wäsche waschen
  • Holen Sie die Wäsche immer rechtzeitig aus der Waschmaschine. Liegt feuchte Wäsche zu lange in der Trommel, fängt sie infolgedessen an zu müffeln. Von Schimmel ganz zu schweigen.
  • Entleeren Sie immer sämtliche Taschen der Wäsche vor dem Waschen. Denn ein mitgewaschenes Papiertaschentuch oder ein Kugelschreiber kann die ganze Wäsche verderben.
  • Schließen Sie Reißverschlüsse und Knöpfe. So bleibt die Form der Wäsche erhalten.
  • Drehen Sie die Wäsche auf links. Vor allem Jeans waschen nicht so schnell aus und Farben bleiben länger erhalten. Prints und Drucke auf Shirts leben länger.
  • Behandeln Sie Handtücher nicht mit Weichspüler. Ansonsten verlieren sie ihre Saugkraft und nehmen nur noch schwer Feuchtigkeit auf. Besser ist es, sie im Wäschetrockner trocknen, so werden sie auch weich.
  • Bessern Sie Wäsche aus, bevor Sie diese in die Waschmaschine stecken. Ansonsten besteht die Gefahr, dass durch das Waschen ein noch größerer Schaden entsteht.
Handwäsche
Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lies auch:

Ideen mit Spültabs

Alleskönner Spülmaschinentab

Spülmaschinentabs - ein Sauber-Wunder! Klein und günstig, außerdem kraftvoll gegen Schmutz – und das nicht nur bei Geschirrbergen. Unsere Tipps, ...
Weiterlesen …
Putztipps

Viren im Haushalt

Viren, die in jedem Haushalt lauern Vom Bad bis zum Schlafzimmer: Wer weiß, wo Bakterien, Keime und Viren lauern, kann ...
Weiterlesen …
Pflege der Sportkleidung und Sportschuhe

Sportkleidung pflegen

Ein langes Leben für Ihre Sportkleidung Egal ob beim Joggen, Radfahren oder der Fitness-Stunde – eine gut sitzende und frische ...
Weiterlesen …

Spartipps beim Putzen

Beim Putzen spart, wer sich das Putzen spart Das Wesen des Sparens liegt im Verzicht - auch beim Putzen ist ...
Weiterlesen …
(Visited 192 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Bildquellen

  • Handwäsche: © Africa Studio / stock.adobe.com
  • Laundry: © BillionPhotos.com / stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.