Hühneraugen – Was tun?

Print Friendly, PDF & Email

Hühneraugen sind oft schmerzhafte Verhornungen an den Zehen, die durch zu enge Schuhe entstehen.

Gegen schmerzende Hühneraugen gibt es einige einfache und bewährte Hausmittel, die Abhilfe schaffen – Probieren Sie es einfach einmal mit unseren Hausmitteln gegen Hühneraugen.

Zwiebeln

Die Zwiebel ist ein effektives Hausmittel gegen Hühneraugen. Zwiebelscheiben in Essig einlegen und eine Scheibe über Nacht auf das Hühnerauge legen. Danach wickeln Sie das Ganze in einen Mullverband. Wiederholen Sie diesen Wickel, bis sich das Hühnerauge problemlos entfernen lässt.

Hauswurz als natürliche Hilfe

Hauswurz ist ein altes Hausmittel. Zerdrücken Sie hierzu einige Hauswurzblätter und träufeln Sie den Saft auf das Hühnerauge. Legen Sie ein Hauswurzblatt darüber, wickeln Sie das Ganze mit einem Mullverband ein und lassen Sie es über Nacht einwirken. So lange wiederholen, bis sich das Hühnerauge aufgelöst hat.

Rosinen

Einige Rosinen grob klein schneiden und auf ein Stück Mullbinde legen. Den Mull auf das Hühnerauge binden und über Nacht einwirken lassen. Mehrmals anwenden. Nach einigen Tagen löst sich die Hornhaut.

Zitronen gegen Hühneraugen

Legen Sie eine Zitronenscheibe auf das Hühnerauge und umwickeln Sie es locker. Sie können diesen Wickel mehrere Nächte wiederholen, bis sich das Hühnerauge auflöst.

Teebaumöl

Machen Sie Fußbäder mit Teebaumöl. Weichen Sie das Hühnerauge in einem Bad mit Teebaumöl auf, dann können Sie es nach ein paar Tagen vorsichtig mit einem Bimsstein entfernen.

Hühneraugen, Hühnerauge

Egal welches Hausmittel Sie verwenden, nach der Entfernung und Bearbeitung von Hühneraugen sollten Sie Ihre Füße immer mit einer fettigen Salbe oder Creme pflegen.

Achtung: Versuchen Sie niemals, Hühneraugen mit scharfen Gegenständen zu entfernen, ansonsten können sich leicht Entzündungen bilden. Bei kleinen und flachen Hühneraugen können Sie versuchen sie selbst zu entfernen. Funktioniert das nicht oder kommt das Hühnerauge immer wieder, muss ein Arzt konsultiert werden. Sie sollten auf jeden Fall zu einem Arzt gehen, sobald ein großflächiges oder tief in die Haut gehendes Hühnerauge entfernt werden soll. Diabetiker und Rheumapatienten müssen auf jeden Fall bei allen Fußproblemen einen Arzt aufsuchen.

Auch in unserem Blog: Kennen Sie schon unsere Tipps gegen Krampfadern oder unseren Impf-Vorsorgeplan?



Wichtiger Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit

Sie sollten Informationen aus 1000Haushaltstipps.de niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden.
Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Nehmen Sie niemals Medikamente (Heilkräuter eingeschlossen) ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!



1000 Tipps für den Haushalt …
Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

Das könnte dich auch interessieren:

So wird die Matratze wieder sauber

Nacht für Nacht schwitzt der Mensch bis zu anderthalb Liter Flüssigkeit aus. Davon landet der ...
Weiterlesen …

Beim Kochen Energie sparen

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Omas irgendwie immer wussten was zu tun war ...
Weiterlesen …

Insektenstich

Insektenstich:Clever vorbeugen, richtig behandeln Kaum hat man es sich draußen mit Kaffee und Kuchen gemütlich ...
Weiterlesen …

Glatte Fußböden reinigen

Fußböden reinigen und pflegen Von Laminat und Parkett über Kork- bis Vinylböden – der Fachhandel ...
Weiterlesen …
(Visited 217 times, 4 visits today)
Please follow and like us:
error

Ein Gedanke zu „Hühneraugen – Was tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.