Küche

Garnieren und Verzieren

Print Friendly, PDF & Email

Garnieren und Verzieren – Köstlichkeiten, die nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge verwöhnen, garantieren vollendeten Essgenuss.

Wir alle wissen, dass das Auge mitisst, und mit diesen kreativen Ideen können Sie nicht nur den Geschmack Ihrer Gerichte verbessern, sondern auch Ihre Gäste visuell beeindrucken. Frische Kräuter in der Suppe oder auf dem Sonntagsbraten: Ein bisschen Garnitur ist das Tüpfelchen auf dem i, um Ihre Mahlzeit im besten Licht zu präsentieren.

Garnieren und Verzieren


Salate appetitlich anrichten

Um Salate modern und passend zu arrangieren, mischen Sie einfach einen Teil der enthaltenen Zutaten nicht unter. So bleibt deutlich zu erkennen, welche farbenfrohen Zutaten in dem Salat enthalten sind.

Soßen-Kunst

Verleihen Sie Ihren Tellern mit einer kunstvoll drapierten Sauce das gewisse Etwas. Gießen Sie die Sauce in eine Garnierspritze oder eine kleine Flasche und malen Sie damit Muster und Designs auf den Teller. Ihre Gäste werden begeistert sein!

Zuckerguss

Gesiebten Puderzucker nach und nach mit so viel Wasser, Tee, Likör oder Saft glatt rühren, dass ein dickflüssiger Guss entsteht. Der Puderzucker kann vor dem Verrühren auch mit etwas ungezuckertem Kakao oder verriebenem Instant-Kaffeepulver vermischt werden. Nach Belieben können Sie den Guss z. B. mit einigen Tropfen Speisefarbe einfärben.

Den Zuckerguss möglichst sofort nach dem Anrühren auftragen, da er schnell fest wird.

Wird Zuckerguss mit heißer Flüssigkeit angerührt, so haftet und glänzt er nach dem Trocknen besonders gut.

Plätzchen garnieren und verzieren

Plätzchen backen und auskühlen lassen. Zuckerguss zubereiten und nach Belieben portionsweise mit Speisefarbe einfärben. Die Plätzchen damit bestreichen und mit Schokoladenplättchen, Schokotröpfchen, Mokkabohnen, Zuckerblümchen, Schokoladenstreuseln oder Baisersternen verzieren.

Garnieren und Verzieren


Schlagsahne-Reste

Übrig gebliebene steif geschlagene Sahne als Tupfen auf Alufolie spritzen, im Gefriergerät vorfrieren, dann im Gefrierbeutel einfrieren – ein idealer Vorrat an Verzierungen für Torten.

Gezuckerte Früchte

Zum Garnieren von Torten und Kuchen gut gekühlte Früchte, z. B. Johannisbeeren, Weintrauben oder Kirschen mit einer zu Sirup gekochten Zuckerlösung überziehen. Dafür 2 Teile Zucker und 1 Teil Wasser in einem Topf kochen, bis der Zucker gelöst ist und etwas abkühlen lassen. Früchte mit einem Pinsel damit bestreichen, danach mit Puderzucker bestäuben oder mit Zucker bestreuen.

Essbare Blüten und Kräuter

Bringen Sie Ihre Gerichte zum Blühen, indem Sie essbare Blüten und Kräuter verwenden. Verwenden Sie beispielsweise Ringelblumen, Veilchen oder Kapuzinerkresse, um Salate, Desserts oder Cocktails zu garnieren. Die leuchtenden Farben und zarten Aromen werden Ihre Gäste begeistern und Ihren Gerichten eine elegante und frische Note verleihen.

Auch in unserem Blog: Kennen Sie schon unsere Tipps zur Räum- und Streupflicht im Winter oder unsere Tipps zur Gartenbeleuchtung?

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

(Visited 232 times, 1 visits today)

Bildquellen

  • Küche: © tan4ikk / 123rf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert