Pflanzen & Gartentipps

So bleiben Balkonpflanzen im Winter geschützt

Print Friendly, PDF & Email

Clevere Tricks zur Pflege von Balkonpflanzen im Winter

Wenn es draußen eisig kalt wird, macht das nicht nur uns zu schaffen, denn auch so manches Gewächs verträgt die Winterkälte nicht. Der Winter kann eine herausfordernde Zeit für Balkonpflanzen sein, aber mit den richtigen Tipps und Tricks können Sie dafür sorgen, dass Ihre Pflanzen geschützt bleiben.

So schützen Sie Ihre Balkonpflanzen im Winter:

Tipp 1: Winterharte Pflanzen wählen

Der erste und wichtigste Tipp ist die Auswahl von winterharten Pflanzen. Diese Pflanzen sind speziell an kalte Temperaturen und widrige Wetterbedingungen angepasst und können den Winter gut überstehen. Zu den beliebtesten winterharten Pflanzen gehören zum Beispiel Erika, Christrosen und Winterheide. Informieren Sie sich vor dem Kauf über die Winterhärte der Pflanzen und wählen Sie diejenigen aus, die am besten zu Ihrem Balkon und den klimatischen Bedingungen passen.

Tipp 2: Pflanzen vor Frost schützen

Um Pflanzen vor Frost zu schützen, sollte man sie mit einer Isolierschicht bedecken. Verwenden Sie hierfür zum Beispiel Vlies oder Jute. Wickeln Sie das Material um die Pflanzen herum und binden Sie es fest. Dadurch wird die Kälte abgehalten und die Pflanzen bleiben geschützt. Achten Sie auch darauf, dass Töpfe und Kübel isoliert sind, indem Sie sie mit Styropor oder Luftpolsterfolie umwickeln.

Überwintern Sie Oleander, Zitronenbäume oder Schmucklilien niemals zu nah an der Heizung, denn sonst bilden sie im Frühling keine Blüten. Pflanzen wie Ficus Benjamini, einige Palmenarten oder Bananen dagegen mögen es lieber warm. Im Gegensatz dazu vertragen Fuchsien oder der Enzianstrauch aber eher einen dunkleren und kühlen Platz.

Tipp 3: Pflanzen richtig bewässern

Viele Balkonpflanzen gehen im Winter eher wegen Trockenheit als wegen Kälte ein. Auch im Winter benötigen Pflanzen Wasser, achten Sie aber darauf, dass Sie  sie nicht zu viel gießen. Staunässe kann zu Wurzelfäule führen, insbesondere bei niedrigen Temperaturen. Bevor Sie Ihre Pflanzen gießen, prüfen Sie immer, ob die Erde bereits feucht genug ist. Verwenden Sie gegebenenfalls ein Drainagesystem, um überschüssiges Wasser abzuleiten.

Pflanzen brauchen jetzt natürlich weniger Wasser, aber der Ballen darf nicht austrocknen. Das kann bei kalten Pflanzenkübeln schnell zu Frosttrocknis führen und die Pflanzen sterben ab. Achten Sie unbedingt auf einen Wasserablauf damit der Kübel nicht platzt . Mehr zum Thema Frosttrocknis finden Sie hier.

Tipp 4: Platzieren Sie Ihre Pflanzen an geschützten Orten

Um Ihre Pflanzen vor starkem Wind und starken Temperaturschwankungen zu schützen, ist es ratsam, sie an geschützten Orten auf dem Balkon zu platzieren. Wählen Sie Bereiche, die vor kalten Winden geschützt sind, wie zum Beispiel Ecken oder Wände. Wenn möglich, können Sie auch einen Windschutz aus Glas oder einer anderen geeigneten Materialien aufstellen.

Tipp 5: Im Winter nicht düngen

Im Winter sollten Pflanzen nicht gedüngt werden, da dies ihr Wachstum beeinträchtigen kann. Die meisten Pflanzen befinden sich in einer Ruhephase und benötigen keine zusätzlichen Nährstoffe. Warten Sie mit dem Düngen bis zum Frühling, wenn die Pflanzen wieder aktiv wachsen.

Zusammenfassung

Mit diesen Tipps können Sie Ihren Balkon in einen winterfesten Zauberwald verwandeln und Ihre Pflanzen erfolgreich durch den Winter bringen. Wählen Sie winterharte Pflanzen, schütze Sie sie vor Frost und bewässern Sie sie richtig. Platzieren Sie sie an geschützten Orten und verzichten Sie auf Düngung im Winter. So können Sie das Beste aus Ihrem Balkon herausholen und sich auch in der kalten Jahreszeit an einer üppigen Pflanzenpracht erfreuen.

Balkonpflanzen im Winter
Empfindliche Orangenbäumchen sollten unbedingt vor Frost geschützt werden

Noch mehr zum Thema Winter: Räum- und Streupflicht im Winter

Gefällt euch 1000Haushaltstipps.de?

Dann würden wir uns freuen, wenn ihr diese Seite teilt. Zum Beispiel bei Pinterest oder Facebook. Auch über ein Däumchen für unsere Facebook-Seite freuen wir uns – so bleibt ihr zeitgleich auch immer auf dem Laufenden!

(Visited 124 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert