Rund ums Fenster putzen

1. Fenster putzen
Putzen Sie die Fenster niemals bei Sonnenschein. Sie würden zu schnell trocknen und Streifen aufweisen.
Verwenden Sie keine Seife. Wenn es schnell gehen soll, putzen Sie mit einem in Essig eingeweichten Tuch. Das eignet sich bestens, wenn man lediglich einige Innenscheiben putzt. Verwenden Sie Zeitungspapier statt Papiertüchern zum Nachpolieren. Das ist billiger und einfacher.

Milchglasfenster nur mit heißem Essigwasser abwaschen und sorgfältig trocken reiben.

Ein perfektes Putzwasser: Eine halbe Tasse Salmiakgeist, ebensoviel Essig + zwei Esslöffeln Stärke auf einen Eimer warmen Wassers.

Fenster, Glastische, Spiegel und so kann man auch mit Essigwasser streifen- und schlierenfrei putzen. Einfach einen kräftigen Schuss Essig oder Brennspiritus  in warmes Wasser geben und los geht’s.

Noch ein Tipp für die Reinigung sämtlicher Glas- u. Spiegelflächen (natürlich auch Fenster): Einen guten Schuss flüssigen Klarspüler vom Geschirrspülautomaten ins Putzwasser (ohne Zusatz anderer Putzmittel) geben – das wirkt Wunder und hält den Schmutz nachhaltig fern.

2. Verschmutzte Fensterbänke
Schütten Sie etwas verdünnten Spiritus auf ein weiches Tuch und wischen Sie damit die ganze Oberfläche. Waschen Sie sie von Zeit zu Zeit mit Bohnerwachs ein, dann verschmutzen sie nicht so leicht.

3. Aluminium-Fensterrahmen putzen
Einfach zwei mal pro Jahr mit einer herkömmlichen Silberpolitur reinigen. Besser und sauberer geht es nicht. Ansonsten auch mit Putzwasser reinigen.

4. Weiße Kunststoff-Fensterrahmen
Etwas Ablauger ins Putzwasser und die Kunststoff-Fensterrahmen werden wieder strahlend weiß! Für Ecken und Kanten eignen sich hervorragend alte Zahnbürsten und / oder man umwickelt z.B. ein Buttermesser mit dem Putztuch um die Kanten auszuwischen.
Oder mal mit Grillreiniger versuchen. Die Rahmen werden strahlend weiß.

5. Scheiben undurchsichtig machen
Möchten man Glasscheiben an Türen im Kellerbereich oder Garage undurchsichtig machen, löst man eine halbes Pfund Salz in einem 1/4 Liter Weißbier auf und bestreicht die Scheibe. Diese Methode hat den Vorteil, dass man den Belag wieder abwaschen kann, wenn die Scheiben wieder durchsichtig werden sollen.  

6. Fliegenfenster putzen
Gründliches Putzen erfolgt durch beidseitiges Bürsten mit Petroleum. Mit einem sauberen Tuch nachwischen. Das verhindert auch das Ansetzen von Rost. Vor der Reinigung jedoch unbedingt mit einem Pinsel (oder Staubsauger) entstauben.
Rasches Darüber putzen geht gut mit einer Haarrundbürste. Fahren Sie mit dieser leicht über das Fliegengitter und Sie werden staunen, wie leicht die Bürste Fussel und Staub aufnimmt.  

7. Dachfenster putzen ganz einfach…
So kann man sogar das schlechteste Wetter nutzen: Bei starkem Regen heißt es Dachfenster putzen.
Kurz das Fenster kippen (Achtung: nass), einschäumen. Den Rest erledigt der Regen. Nur bei starkem Regen zu empfehlen.



1000 Tipps für den Haushalt …
Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

(Visited 52 times, 1 visits today)
Please follow and like us:

Bildquellen

  • Schlafzimmer: © skdesign / 123rf.com
  • Putzmittel: © Alexander Raths / 123rf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.