Personalisierte Weihnachtsgr├╝├če weiter individualisieren

Print Friendly, PDF & Email

Echte Briefpost hat heute Seltenheitswert. Im Briefkasten landen meistens Rechnungen, Werbe- und Informationsschreiben oder kleinere Warensendungen. Wer schreibt denn heute auch noch Urlaubsgrüße auf die Postkarte, wo es eine WhatsApp-Nachricht auch tut? Wer schickt Neuigkeiten aus dem eigenen Leben noch per Post, wo es doch E-Mail gibt? Oder gar einen Liebesbrief?

Auch Gratulationen zum Geburtstag gehen heutzutage vermehrt digital ein – bei der jüngeren Generation nahezu ausschließlich. Papierpost hat, so scheint es, ausgedient. Eine der wenigen Ausnahmen bildet hier die Weihnachtspost. Dieser wird von den Empfänger:innen oftmals ein Ehrenplatz zugewiesen – ob ganz klassisch auf dem Kaminsims, wie es in den USA Tradition ist, oder aufgehangen auf einer Weihnachtsleine. Die kann man auch ganz schnell selbst basteln. Man benötigt einfach ein Stück Schnur oder Bast, die mit handgemachter Weihnachtsdeko wie etwa Papiersternen und weihnachtlich verzierten Holzklammern bestückt wird – schon ist die Weihnachtsleine empfangsbereit! Warum aber hat Weihnachtspost diesen besonderen Stellenwert?

Auf den handschriftlichen Zusatz kommt es an

Eine Erklärung lautet, dass einer Weihnachtskarte nicht nur die Funktion eines Festtagsgrußes zukommt, sondern zumeist auch Rückschau und Dank für das Jahr. Natürlich wird solch ein Dank in erster Linie von Unternehmer:innen an die Kunden gesendet. Weshalb aber nicht auch einmal privat einen Dank für die besonderen Momente des Jahres mit der Weihnachtspost verbinden? Noch dazu mit einem persönlichen Motiv, etwa dem Foto der eigenen Familie, Kinder oder Hunde? Selbstgestaltete, einzigartige Weihnachtskarten nämlich verstärken die Individualität des Dankes zusätzlich. Um eine personalisierte Weihnachtskarte zu erhalten, muss man heutzutage nicht einmal mehr das Haus verlassen, denn diese lässt sich ganz einfach online gestalten – und das auch für Menschen, die sich mit Grafikprogrammen & Co. nicht auskennen.

Der eingedruckte Text einer individuellen Weihnachtskarte, der natürlich auch selbst entworfen werden kann, lässt idealerweise Platz für den handschriftlichen Zusatz von ein, zwei Sätzen. Perfekt ist es, wenn sich der gedruckte Gruß mit dem handgeschriebenen ergänzt. So etwa könnte man in all seine Weihnachtskarten eindrucken lassen: „Besinnliche Feiertage und ein frohes Weihnachtsfest“, um handschriftlich zu ergänzen: „wünscht dir, liebe:r X, von Herzen dein:e Y – hab noch einmal Dank für deine Unterstützung in diesem Jahr, insbesondere bei meinem Umzug!“ Durch diese Idee nämlich kann man eine größere Menge personalisierter, gedruckter Karten bestellen und sie noch weiter individualisieren.

Kleine Geschenke erhalten auch beim Weihnachtsgruß die Freundschaft

Besonders gut kommt bei den Empfänger:innen auch an, wenn ein kleines Präsent mit symbolischem Charakter beigelegt wird. Hier bieten sich vor allem Motto-Teebeutel an. Diese sind einerseits flach und leicht genug, um problemlos im Briefkuvert verschickt zu werden. Andererseits haben die Hersteller schon Begriffe wie „Harmonie“, „Peace“ oder „Glückseligkeit“ auf die einzelnen Beutel gedruckt, sodass man diese Botschaft mit einem Weihnachtswunsch verbinden kann. Und wer freut sich nicht über eine heiße Tasse Tee an kalten Tagen? Alternativ kann der Karte für Süßschnäbel das eine oder andere weihnachtliche Backwerk in einer Butterbrottüte beigelegt werden – mehr als ein bis drei Plätzchen passen allerdings nicht ins Kuvert. Sicherheitshalber noch einmal Gewicht und Maße (vor allem Höhe!) der fertigen Sendung prüfen, damit sich der/die Empfänger:in nicht mit Nachporto herumärgern muss, sondern ungetrübt über die Weihnachtspost freuen kann.

1000 Tipps für den Haushalt …
Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

(Visited 1 times, 1 visits today)
🙂 Vielen Dank für's Teilen 🙂

Bildquellen

  • Frau schreibt Weihnachtskarte: © LStockStudio / stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner