AllgemeinesFeste feiern

So brennen Kerzen länger und gleichmäßiger

Print Friendly, PDF & Email

Wie gemütlich, wenn die Wohnung am Abend in ein warmes Kerzenlicht getaucht ist. Noch länger können Sie diese Atmosphäre genießen, wenn Sie auf diese Kriterien achten:

Material

Paraffinkerzen sind zwar relativ günstig, brennen aber auch schneller herunter als beispielsweise Exemplare aus Stearin. Denn Stearin ist oft dichter, also kompakter. Als Siegerin geht übrigens die Bienenwachskerze hervor, die alle mit ihrer Brenndauer übertrumpft – und dazu noch besser für die Umwelt und die Gesundheit ist.

Herstellungsverfahren

Lassen Sie lieber die Finger von Kerzen, die im sogenannten Pulverpressverfahren entstanden sind. Ihrer Wachsmischung wurde Luft zugeführt, was die Brenndauer verkürzt.

Standort

An Kerzen haben Sie noch länger Freude, wenn Sie nicht zu warm gelagert werden. Idealerweise werden sie dort aufgestellt, wo sie vor Zugluft geschützt sind, damit sie in Ruhe abbrennen können.

Salz auf die Kerze streuen

Damit die Lebensdauer verlängert wird, kann man auch mit etwas Salz nachhelfen. Dafür einfach, wenn die Kerze brennt und sich schon eine kleine Wachspfütze gebildet hat, ein bisschen Salz um den Docht streuen. Denn das Salz bindet das Wachs und sie brennt auf diese Weise langsamer nieder.

Kerzen einfrieren

Damit der Wachskörper möglichst lange brennt, kann man ihn zuvor im Gefrierfach (mindestens aber im Kühlschrank) lagern – optimal über mehrere Wochen. Durch die Kälte braucht die Kerze nämlich länger, um das Wachs aufzuschmelzen.

So brennen Kerzen länger und gleichmäßiger

Tipps, damit Ihre Kerzen gleichmäßiger abbrennen

Wie Sie den Docht vor dem Anzünden richtig ausrichten

Allgemein sollten Sie darauf achten, dass Zugluft vermieden wird, und dass sich der Docht nicht zu einer Seite krümmt. Er sollte aufrecht stehen und zwischen 10 bis 15 Millimeter lang sein, also höchstens eineinhalb Zentimeter aus dem Wachs herausragen. Ein zu langer Docht verursacht eine große Flamme und die Kerze brennt zu schnell ab.

Nicht zu früh löschen

Außerdem ist es wichtig, dass Kerzen nach dem Anzünden nicht direkt wieder ausgemacht werden. Damit sie gleichmäßig abbrennen und länger halten, sollten sie mindestens so lange angezündet bleiben, bis der Brennteller in vollständig, also bis zum Kerzenrand, flüssig geworden ist – ansonsten kann sich mit der Zeit ein Trichter in der Kerze bilden. Der Docht muss dauernd ausreichend Wachs ansaugen können, um nicht zu verglühen.

Aus diesem Grund sollte man alte Kerzen und Kerzenstummel immer aufbewahren

Abgelagertes Wachs brennt besser als ganz frisch hergestelltes. Werfen Sie deshalb alte Kerzen und Kerzenstummel nicht weg. Aus Wachsresten und einem Docht kann man auch einfach eine neue Kerze schmelzen.

Wir freuen uns auf deine Tipps und Ideen in den Kommentaren!

1000Haushaltstipps.de
Eine Sammlung von Haushaltstipps und -tricks: 
Hier finden Sie eine laufend erweiterte Sammlung von Tipps und Tricks, die in vielen Bereichen des Haushalts helfen, die anfallenden Arbeiten einfach, schnell und gründlich zu erledigen.

1000 Tipps für den Haushalt …
Wenn Sie noch Rezepte, Tipps zur Gesundheit, Hausputz, Wäschepflege, Fleckenmittel, Recycling, Anregungen zur Ungezieferbekämpfung  oder, oder, oder… haben, senden Sie uns eine kurze Nachricht.

(Visited 753 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 28.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert