Backen und SüßesRezepte

Omas Käsekuchen – Ein Klassiker, der immer beliebt ist

Print Friendly, PDF & Email

Ein Käsekuchen ist ein zeitloser Klassiker, der in keiner Konditorei und auf keiner Kaffeetafel fehlen darf. Mit einem leckeren Boden aus Mürbeteig und einer herrlichen Creme-Füllung mit Quark und Milch ist dieser Käsekuchen ein wahrer Genuss. Hier erfahren Sie, wie Sie einen cremigen Käsekuchen nach Omas Art zubereiten können. Lassen Sie sich von diesem traditionellen Rezept inspirieren und überraschen Sie Ihre Freunde und Familie mit einem selbstgemachten Käsekuchen.

Saftig und lecker

Wer liebt ihn nicht, den saftigen und cremigen Geschmack eines leckeren Käsekuchens? Egal ob als Dessert, zum Kaffee oder einfach als kleiner Genuss zwischendurch – Käsekuchen gehört zu den absoluten Klassikern der Backkunst. Doch wie gelingt der perfekte Käsekuchen? Hier erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt einen leckeren Käsekuchen zaubern. Lassen Sie sich von diesem himmlischen Genuss inspirieren und teilen Sie Ihre Erfahrungen gerne in den Kommentaren!

Dieser Käsekuchen ist auch für Anfänger leicht zu machen. Damit er locker wird und schön aufgeht, sollten Sie ihn in einer warmen Küche ohne Zugluft zubereiten.

Rezept für Käsekuchen nach Omas Art

Der Omas Käsekuchen besteht aus zwei Teilen – dem Mürbeteig für den Boden und der cremigen Füllung. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie der Käsekuchen zubereitet wird:

Omas Käsekuchen

Jedes köstliche Stück des selbstgebackenen Käsekuchens ist ein wahres Geschmackserlebnis. Die perfekte Balance zwischen der cremigen Quarkfüllung und dem knusprigen Mürbeteigboden sorgt für einen Genussmoment, den Sie sich gönnen sollten. Mit etwas Puderzucker bestreut und eventuell mit frischen Früchten dekoriert wird Ihr Käsekuchen nicht nur gut aussehen, sondern auch himmlisch schmecken.
Gericht Kuchen
Küche Deutschland
Portionen 12 Stücke

Zutaten
  

Mürbeteig

  • 300 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiche Butter

Füllung

  • 600 ml Milch
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 kg Quark
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier Gr. M
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL Zitronenabrieb
  • 200 ml neutrales Speiseöl

Anleitungen
 

  • Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vor. Den Springformboden (Ø26cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.
  • Mischen Sie das Mehl, den Zucker, den Vanillinzucker und das Salz in einer Schüssel. Geben Sie die weiche Butter hinzu und verkneten Sie alle Zutaten zu einem glatten Teig.
  • Den Teig gleichmäßig in den Boden der Springform drücken, dabei einen 3 cm hohen Rand hochzuziehen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und für 12-14 Minuten backen.
  • Rühren Sie 100 ml Milch mit dem Vanillepuddingpulver glatt. Vermischen Sie in einer großen Schüssel den Quark, den Zucker und die Eier.
  • Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark heraus kratzen. Geben Sie das Vanillemark, die Puddingpulver-Mischung, die übrige Milch und das Speiseöl zum Quark und verrühren Sie alles mindestens 5 Minuten gründlich.
  • Die Backofentemperatur auf 160 Grad (Umluft: 140 Grad) reduzieren.
  • Gießen Sie die flüssige Quarkmasse in die heiße Springform und backen Sie den Kuchen für etwa 45 Minuten; dabei die Backofentür nicht öffnen, damit der Quark nicht zusammenfällt. Nach dieser Zeit den Kuchen mit Pergamentpapier abdecken und den Kuchen weitere 30 Minuten backen.
  • Den Backofen ausschalten und den Kuchen darin noch 15 Minuten bei geöffneter Backofentür stehen lassen.
  • Den Käsekuchen auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen, bevor Sie den Ring entfernen.

Unsere Empfehlung:

Angebot
Omas Käsekuchen to go!
In der Springform von Kaiser wird der Käsekuchen nicht nur besonders lecker und cremig – nach dem Backen kann man ihn einfach mit der Transporthaube abdecken und direkt zur nächsten Geburtstagsfeier mitnehmen. Super praktisch!

Dekoration und Serviervorschläge für Käsekuchen

Für die Vollendung Ihres Käsekuchens ist die Dekoration von entscheidender Bedeutung. Ein Hauch von Puderzucker verleiht Ihrem Meisterwerk eine elegante Note, während frische Beeren oder Fruchtsoßen für einen farbenfrohen Kontrast sorgen. Präsentieren Sie den Kuchen auf einer edlen Tortenplatte, um seine Schönheit hervorzuheben. Für eine zusätzliche Raffinesse können Sie Minzblätter oder essbare Blüten verwenden. Denken Sie daran, dass das Auge mitisst – eine ansprechende Präsentation macht den ersten Eindruck aus und steigert die Vorfreude auf den Genuss. Experimentieren Sie mit verschiedenen Dekorationsideen, um Ihren Kuchen zu einem Blickfang zu machen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und beeindrucken Sie Ihre Gäste mit einem perfekt gestalteten und köstlichen Käsekuchen nach Omas Art.

Tipps für Ihren individuellen Käsekuchen

Bei der Zubereitung Ihres Käsekuchens gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um ihn ganz nach Ihrem Geschmack zu gestalten. Probieren Sie doch einmal eine fruchtige Variation mit Beeren oder exotischem Obst aus. Auch das Hinzufügen von gehackten Nüssen oder Schokoladenstückchen verleiht Ihrem Käsekuchen eine besondere Note. Für eine leichtere Version können Sie alternativ den Zuckeranteil reduzieren. Experimentieren Sie mit verschiedenen Gewürzen wie Zimt oder Vanille, um Ihrem Käsekuchen eine interessante Geschmacksrichtung zu verleihen.

Weitere Variationen des Käsekuchens

Der Käsekuchen bietet zahlreiche Möglichkeiten für Variationen. Hier sind einige weitere Rezepte, die Sie ausprobieren können:

Omas Käsekuchen ist ein wahrer Klassiker, der immer beliebt ist. Mit seinem knusprigen Mürbeteig und der leckeren cremigen Füllung ist er ein Genuss für jeden Kuchenliebhaber. Probieren Sie dieses traditionelle Rezept aus und verwöhnen Sie Ihre Lieben mit einem köstlichen Käsekuchen.

Guten Appetit!

(Visited 71 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 19.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating